Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Allgemein > Druckpunkt / Schwerpunkt --> CPR
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (7): [1] 2 3 4 5 6 7 »

Autor Thema 
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5257

Status: Offline

Beitrag 11466 , Druckpunkt / Schwerpunkt --> CPR [Alter Beitrag19. März 2002 um 19:26]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Hallo zusammen,

wer kennt das nicht:
Wo ist der Druckpunkt ? Wo setze ich den Schwerpunkt hin ?

Viele greifen da zu SpaceCAD. Aber auch eines unserer Mitglieder hat sich da ganz gewaltige Gedanken gemacht.

Bertram hat ein kleines aber sehr feines Programm geschrieben welches da CPR heißt.
Es berechnet den druckpunkt nach Barrowman und nach der geometrischen Methode, stellt dann beide Ergebnisse gegenüber. Auf dem Ausdruck wird dann das Modell nochmal gezeichnet, Druckpunkt nach Barowwman, der Geometrische und eine Empfehlung des Schwerpunktes eingezeichnet.


Ich möchte hier mal zum Test des Programms aufrufen und eine kleine Diskussion darüber führen.
Der ein oder andere hat dieses Programm sicher schon in Gebrauch und kann ein paar Worte dazu sagen. Alle anderen Interessierten möchte ich bitten sich mal das kleine Prog. downzuloaden und auszutesten.

Ihr findet es hier:
http://www.raketenmodellbau.org/archive?action=viewgroup&groupid=2

Ich würde mich über eine rege Teilnahme freuen wink



Tom*edit: Link zu CPR aktualisiert*

Geändert von Tom am 14. November 2006 um 20:15

Johannes (Axe) Haux

Poseidon

Johannes (Axe) Haux

Registriert seit: Okt 2000

Wohnort: D-73035 Göppingen-Jebenhausen

Verein: HGV, AGM, TRA #7891 L2 z.Zt. inaktiv

Beiträge: 1067

Status: Offline

Beitrag 11481 , Re: Druckpunkt / Schwerpunkt --> CPR [Alter Beitrag20. März 2002 um 13:42]

[Melden] Profil von Johannes (Axe) Haux anzeigen    Johannes (Axe) Haux eine private Nachricht schicken   Johannes (Axe) Haux besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Johannes (Axe) Haux finden

Zitat:
Original geschrieben von Tom
Hallo zusammen,

Ich möchte hier mal zum Test des Programms aufrufen und eine kleine Diskussion darüber führen.
Der ein oder andere hat dieses Programm sicher schon in Gebrauch und kann ein paar Worte dazu sagen. Alle anderen Interessierten möchte ich bitten sich mal das kleine Prog. downzuloaden und auszutesten.

Ihr findet es hier:
http://radelow.modellraketen.net/5/index.htm

Ich würde mich über eine rege Teilnahme freuen wink

Tom




Hi Tom, Betram,

bisher habe ich VCP verwendet mit ordentlichen Ergebnissen (der berechnete CP stimmte mit dem Flugbild ueberein).
Ich habe jetzt mehrere Raketen kontrolliert.
Bertram kommt zu fast identischen Ergebnissen (z.B. Battleaxe (von hinten) VCP=137.8mm Bertram=137.6).

Das VCP gefaellt mir trotzdem besser, da alle Masse von hinten ausgehen.
Wenn ich also nach einem Absturz 5cm kuerzen muss - oder nach der Flossensektion abtrenne und einen laengeren Rumpf draufsetze - oder anstatt Spitzenauswurf eine Elektronikbay fuer Versuche einbaue, muss ich bei VCP nur die 'refdistance' der Spitze veraendern. Bei Bertram muss ich alle Flossenabstaende neu berechnen.
Ausserdem fehlt bei Bertram die Massangabe. Ich hatte angenommen, dass die Masse in mm sind. Erst als ich das Ergebnis sah (1512,4 cm!) war mit klar, dass vorn cm gefordert wurden.

Die Gegenueberstellung von Flaechenschwerpunkt und CP nach Barrowman ist Super.
Gerade bei sehr langen/schlanken Raketen wie der BA ergeben sich da erhebliche Unterschiede (Schwerpunkt=102,5 cm, CP=151,2 cm), das sind 50 cm = 9 Kaliber (Rumpfdurchmesser=56mm).
Haette ich also die Rakete nach der Schattenrissmethode ausgelegt, so waehre der Schwerpunkt nicht ca. 2 Kal. vor dem CP sondern 12!.
Damit haette sie selbst bei leichtem Wind extremes 'Wetterhahn'-Verhalten gezeigt.
Bei staerkerem Wind waehre dann wohl das ganze zur CruiseMissile geworden. Bei einem I200 wuerde ich das gar nicht nett finden.
Daher verstehe ich jetzt viel besser (vorher hab ich es halt akzeptiert) warum fuer Tripoli Cert-Fluege nur CP-Berechnungen nach Barrowman akzeptiert werden.

Warum allerdings Bertram einen Schwerpunkt von 100,7 empfiehlt ist mir nicht so ganz klar.

Der Speicher/Load-Fehler bei VCP wenn , als Dezimaltrenner verwendet wird ist bei Bertram nicht vorhanden (egal was eingestellt ist, es beeinflusst das Speichern nicht).

Gruss Johannes

Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven aber keine freien Völker regieren können. (Johann Nepomuk Nestroy)
Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, daß man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird. (Ernest Hemingway)
Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd. (Otto Fürst von Bismarck)
Bertram Radelow

SP-Schnüffler

Bertram Radelow

Registriert seit: Apr 2001

Wohnort: CH-7270 Davos

Verein: Argos, MGD

Beiträge: 926

Status: Offline

Beitrag 11534 [Alter Beitrag21. März 2002 um 10:28]

[Melden] Profil von Bertram Radelow anzeigen    Bertram Radelow eine private Nachricht schicken   Besuche Bertram Radelow's Homepage    Mehr Beiträge von Bertram Radelow finden

1. Masse von vorne / von hinten : habe ich auch schon drüber nachgedacht, kommt vielleicht als Option

2. Masseinheiten: die sind doch egal! Meinetwegen in Wiener-Würstchen-Längen - alles ist möglich: inch, mm, m , cm - nur bitte natürlich einheitlich.

3. Wegen der Schwerpunkt-Empfehlung: Ich muss noch einmal in den Source-Code gucken; ich hab es nämlich glatt vergessen. Ich stelle den Abschnitt dann mal zur Begutachtung hier rein (heute Abend)

Bertram
Bertram Radelow

SP-Schnüffler

Bertram Radelow

Registriert seit: Apr 2001

Wohnort: CH-7270 Davos

Verein: Argos, MGD

Beiträge: 926

Status: Offline

Beitrag 11535 [Alter Beitrag21. März 2002 um 10:29]

[Melden] Profil von Bertram Radelow anzeigen    Bertram Radelow eine private Nachricht schicken   Besuche Bertram Radelow's Homepage    Mehr Beiträge von Bertram Radelow finden

oops -
Axe schreibt, es seinen irgendwo "cm" aufgetaucht. Ich guck noch mal nach.

Bertram
Johannes (Axe) Haux

Poseidon

Johannes (Axe) Haux

Registriert seit: Okt 2000

Wohnort: D-73035 Göppingen-Jebenhausen

Verein: HGV, AGM, TRA #7891 L2 z.Zt. inaktiv

Beiträge: 1067

Status: Offline

Beitrag 11541 [Alter Beitrag21. März 2002 um 10:51]

[Melden] Profil von Johannes (Axe) Haux anzeigen    Johannes (Axe) Haux eine private Nachricht schicken   Johannes (Axe) Haux besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Johannes (Axe) Haux finden

Zitat:
Original geschrieben von Bertram Radelow
oops -
Axe schreibt, es seinen irgendwo "cm" aufgetaucht. Ich guck noch mal nach.

Bertram




Hi Bertram,

das mit dem egal hab ich auch festgestellt.

Die cm stehen in de Maske als Fixtext bei den Ergebnissen (rechts unten).

Als Test fuer den Schwerpunkt kannst Du ja die Battleaxedaten nehmen (die fliegt mit 2 Kaliber vor Barrowman sehr sauber).
Spitze Ogiv, 56mm lang und Durchmesser,
Rumpf 56mm, Laenge UeA: 1650mm,
Flossen sind nicht einzugeben (Axtform). Ich hab daher mit 100mm Laenge und 150mm Auslage (entspricht ungefaehr der wirksamen Flaeche) gerechnet.

Gruss Johannes

Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven aber keine freien Völker regieren können. (Johann Nepomuk Nestroy)
Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, daß man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird. (Ernest Hemingway)
Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd. (Otto Fürst von Bismarck)
Bertram Radelow

SP-Schnüffler

Bertram Radelow

Registriert seit: Apr 2001

Wohnort: CH-7270 Davos

Verein: Argos, MGD

Beiträge: 926

Status: Offline

Beitrag 11580 [Alter Beitrag21. März 2002 um 17:11]

[Melden] Profil von Bertram Radelow anzeigen    Bertram Radelow eine private Nachricht schicken   Besuche Bertram Radelow's Homepage    Mehr Beiträge von Bertram Radelow finden

Also tatsächlich - stehen da doch glatt "cm" in der Maske! Die kommen bald weg.

---


"Schwerpunkt-Empfehlung":
Ich habe keine reine Schattenriss-Methode angewendet, sondern die "Schatten-Teile" gewichtet. Als ich das Programm schrieb, habe ich noch kein so rechtes Vertrauen zu Barrowman gehabt. Falls nun der Schatten-Schwerpunkt deutlich vor dem Barrowman lag, habe ich mich nicht getraut, letzterem zu vertrauen. Wie auf den Ausdrucken steht habe ich angesetzt:

Empfohlener Schwerpunkt = der vordere Wert von
Barrowman + 1 Kaliber (von hinten gesehen)
oder
Schattenriss + 1/3 Kaliber

Das ist willkürlich von mir, aber aus heutiger Sicht vielleicht überholt. Ich habe noch keine Erfahrungen mit den extrem langen dünnen Raketen, wie weit man da wirklich an Barrowman herangehen darf, obwohl man am Anfang denkt, das kann doch nie und nimmer stimmen.

Vielleicht kann einer der Sportler mit den Minimum-Diameter-Dingern oder ein Flieger von der Mean Machine (laaaang und düüüünn) mal was dazu sagen, wo sie den Cg für optimal finden

Bertram
Erwin Behner

SP-Schnüffler

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Bayern (nähe Augsburg)

Verein: RAMOG e.V.

Beiträge: 765

Status: Offline

Beitrag 11590 [Alter Beitrag21. März 2002 um 17:53]

[Melden] Profil von Erwin Behner anzeigen    Erwin Behner eine private Nachricht schicken   Besuche Erwin Behner's Homepage    Mehr Beiträge von Erwin Behner finden

Zitat:
Original geschrieben von Bertram Radelow
Vielleicht kann einer der Sportler mit den Minimum-Diameter-Dingern oder ein Flieger von der Mean Machine (laaaang und düüüünn) mal was dazu sagen, wo sie den Cg für optimal finden



Da muß ich dich entäuschen, entgegen der Meinung Vieler sind die Modelle schon seit längerem viel dicker (derzeit 40mm bzw. 50mm Durchmesser) als eine Reihe von Verkaufsraketen.

Viele Grüße
Erwin
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 11604 [Alter Beitrag21. März 2002 um 20:25]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

habe mal meine Rakete mit dem Programm berechnet.
So vom Gefühl her scheint da zu funzen. Ob es paßt werden wir dann jetzt Sonntag sehensmile.
Was mich nur stört, ist die unheimlich kleine Schrift in dem Bemaßungsbild oben links. Okay ich habe eine 1280*1024 Auflösung, doch habe ich jetzt einen Fettfleck von derNase auf dem Monitor.

Wann kommt den die Flugbahn dazu?

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Great Falls, VA, USA

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8173

Status: Offline

Beitrag 11630 [Alter Beitrag22. März 2002 um 15:52]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Ich muss Euch leider sagen, dass Barrowman bei stärkerem Wind Schwierigkeiten machen kann. Axe hat Recht, dass die Rakete extrem weathercocken würde, wenn sich denn der DP nicht verschieben würde. Tut er aber, und je länger die Rakete (Mean Machine) ist, desto gewaltiger, da mit größerem Anstellwinkel auch der Körper Einfluss auf die Position des CP hat. Aus Amerika höre ich, dass eine Superroc (Länge: Durchm ca. 40:1) mit 12 Kalibern Stabilität nach Barrowman plötzlich instabil wurde - durch Seitenwind verschob sich der Druckpunkt entsprechend. Im selben Wind könnte ein Fatboy (L: D <10:1) mit nur 0,6 Kalibern Stabilität nach Barrowman kerzengerade fliegen, da hier der sehr kurze Körper kaum Einfluss hat/bekommt und der DP hinter dem SP bleibt. Aus beschriebenem Sachverhalt ergibt sich die 1-Kaliber-Regel, da es immer ein bisschen Seitenwind gibt...

Ich arbeite an einer Lösung. Hier ergeben sich Möglichkeiten für Höhenwettbewerbe, die das Stabilitätsmaß so verbessern und den Windverhältnissen anpassen können, so dass weniger Energie für Korrekturen verbraucht oder Höhe an Weathercock-Seitenlage abgegeben wird.

Oliver
Rainer

Grand Master of Rocketry

Registriert seit: Mär 2002

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 2067

Status: Offline

Beitrag 11644 [Alter Beitrag22. März 2002 um 22:20]

[Melden] Profil von Rainer anzeigen    Rainer eine private Nachricht schicken   Rainer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Rainer finden

confused
Hallo Oliver,
was meinst Du mit 1 Kaliber Regel?
Meine Eigenbauten schwanken zwischen 1,9 und 4,2
Die alte Frage: was ist wo wann instabil?
M.f.G.
Rainer
Seiten (7): [1] 2 3 4 5 6 7 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben