Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Medien Forum > Pleiten, Pech & Pannen
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (4): [1] 2 3 4 »

Autor Thema 
Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 40417 , Pleiten, Pech & Pannen [Alter Beitrag07. Dezember 2003 um 19:19]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Hi Rocketeers,

da es mir schon etliche Male gelungen ist, sollte es noch ein letzter Versuch sein, einen Cluster von 3 H5k mittels SN0 - Anzündern zu starten. Nun ist es für mich jedoch endgültig klar, daß das absolute SCH..... ist.

Bei den H5k habe ich vorher die Düse kontrolliert und gereinigt, mit SP (FFFFG) angefüttert, SN0's eingesetzt und mit Balsakeilen befestigt - Ergebnis: alle gezündet aber nur 1 Motor angezündet, das entstehende Moment ließ die Rakete in der Rail verkanten und das hintere Führungselement wurde abgerissen - die Rakete fiel in's Gras anstatt sich elegant in die Lüfte zu erheben. angry

Meine nächste Beschäftigung - Zünddose für diese Konfiguration bauen! wink

Wenigstens ist ein lustiges Filmchen dabei rausgekommen!big grin

Gruß Andreas
FabianH

Grand Master of Rocketry


Supervisor

FabianH

Registriert seit: Okt 2003

Wohnort: Gevelsberg

Verein: Ramog, Solaris-RMB, FAR

Beiträge: 4123

Status: Offline

Beitrag 40419 [Alter Beitrag07. Dezember 2003 um 19:30]

[Melden] Profil von FabianH anzeigen    FabianH eine private Nachricht schicken   Besuche FabianH's Homepage    Mehr Beiträge von FabianH finden

schade um dren fehlstart!
aber das sieht durch die kameraperspektive irgendwie funny aus
Andi Wirth

Überflieger

Andi Wirth

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Winterthur/CH

Verein: ARGOS, TRA, MGSU

Beiträge: 1262

Status: Offline

Beitrag 40425 [Alter Beitrag07. Dezember 2003 um 19:56]

[Melden] Profil von Andi Wirth anzeigen    Andi Wirth eine private Nachricht schicken   Besuche Andi Wirth's Homepage    Mehr Beiträge von Andi Wirth finden

Zitat:
Original geschrieben von Battle MC
aber das sieht durch die kameraperspektive irgendwie funny aus



Ich würde es eher traurig nennen. Ein richtiger Absturz oder ein Motorplatzer haben ja noch etwas Dynamisches - aber das ist einfach nur traurig.
Wenigstens kannst du sie so wieder einfach reparieren!

Gruss

Andi

Lebenserfahrung ist die Summe der Fehler, die zu machen sich kein anderer gefunden hat. (Jules Romains)
Marxi

Grandma' of Rocketry

Marxi

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort: Bayern

Verein: AGM, TRA #10753 L3, ARGOS

Beiträge: 2537

Status: Offline

Beitrag 40426 [Alter Beitrag07. Dezember 2003 um 19:56]

[Melden] Profil von Marxi anzeigen    Marxi eine private Nachricht schicken   Marxi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Marxi finden

Ohh, Cool ! eek! big grin
Ob man das als Erstflug werten kann ?? wink smile

Das Problem bei den SN0 ist wohl zum einen, dass die "Wandung"/Materialstärke von der Plastikbeschichtung nicht an jeder Stelle gleich ist und sich daher das "Feuer" der Zündladung den leichtesten Weg aussucht - dass könnte hier seitlich oder unten (beim Kabeleingang) vom SN0 gewesen sein - er hat also vielleicht gegen die Düsen"wand" oder sogar zurück gefeuert.

Außerdem das Problem, dass er nur eine kurzzeitige Zündung macht, die dann trotzdem zur Zündung von so nem feinem Pulver nicht gereicht hat.
Oder noch ein Test mit FFFFFG Pulver ? big grin

Viele Grüße - beim nächstem Mal klappt`s,
Marxi
FabianH

Grand Master of Rocketry


Supervisor

FabianH

Registriert seit: Okt 2003

Wohnort: Gevelsberg

Verein: Ramog, Solaris-RMB, FAR

Beiträge: 4123

Status: Offline

Beitrag 40427 [Alter Beitrag07. Dezember 2003 um 20:01]

[Melden] Profil von FabianH anzeigen    FabianH eine private Nachricht schicken   Besuche FabianH's Homepage    Mehr Beiträge von FabianH finden

Ich finde das auch schade aber
wie auf einmal die rakete so abkippt sieht irgendwie komisch aus
Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 40441 [Alter Beitrag07. Dezember 2003 um 20:21]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Zitat:
Ich würde es eher traurig nennen



Ja Andi, ich bin nicht in Freude ausgebrochen bei dem mißglückten Start, aber irgendwie hat der Fabian schon Recht. Ich mußte auch ein wenig schmunzeln, als ich das Video angeschaut habe.

Der Rakete geht es übrigens schon wieder gut und sie wartet auf einen neuen Versuch - aber diesmal mit Zünddose ( Marxi - nix mit noch einem Testbig grin wink ) !

Gruß Andreas
pegi

Grand Master of Rocketry

Registriert seit: Okt 2000

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 2529

Status: Offline

Beitrag 40449 [Alter Beitrag07. Dezember 2003 um 20:48]

[Melden] Profil von pegi anzeigen    pegi eine private Nachricht schicken   pegi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von pegi finden

Einer Zünddose würde ich sogar meinen armen "Fisch" anvertrauen...stick out tongue
Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 40464 , Re: Pleiten, Pech & Pannen [Alter Beitrag07. Dezember 2003 um 21:39]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Zitat:
Original geschrieben von Andreas Hader
Hi Rocketeers,

da es mir schon etliche Male gelungen ist, sollte es noch ein letzter Versuch sein, einen Cluster von 3 H5k mittels SN0 - Anzündern zu starten. Nun ist es für mich jedoch endgültig klar, daß das absolute SCH..... ist.





Hm... hab ich`s nicht schon immer gesagt??wink

mein Beileid...

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Great Falls, VA, USA

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8168

Status: Offline

Beitrag 40475 [Alter Beitrag07. Dezember 2003 um 22:59]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Fürs Anzünden von Motoren ist grobes Schwarzpulver besser geeignet. Wobei ich beim Zünden von H5k mit SN0s nie Probleme hatte (auch ohne Schwarzpulverbeiladung), könnte aber auch ne Funktion der Außentemperatur sein.

Oliver
Juerg

SP-Schnüffler

Juerg

Registriert seit: Jan 2001

Wohnort: 8102 Oberengstringen, CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 951

Status: Offline

Beitrag 40478 [Alter Beitrag07. Dezember 2003 um 23:32]

[Melden] Profil von Juerg anzeigen    Juerg eine private Nachricht schicken   Besuche Juerg's Homepage    Mehr Beiträge von Juerg finden

Es geht auch mit SN0 und ähnlichem!
Dazu muss der SN0 aber in ein Stück Trinkhalm eingeklebt werden, welches als Becher für ein Gemisch von feinem Schwarzpulver mit körnigem Magensium ("feiner Sand", in der Schweiz kriegt man das in der Drogerie).
Es geht da nicht um grosse Ladungen, der Trinkhalm dient nur dazu den Kopf etwa 3mm tief mit diesem Gemisch zuzudecken. Der SN0 wird mit Epoxy eingeklebt.
Mit diesem Zünder kann man selbst Dreck zum brennen kriegen wink

Man kann mit viel Aufwand Zündpfannen machen welche nicht die ganze Unterseite des Modelles rösten, dies aber ist einfacher.
Sinnvollerweise baut man sich ein Holzbrettchen mit genau für den Trinkhalm passenden Löchern an den richtigen Stellen.
Dann kann man von unten her die so gebauten Zünder schön an jeden Motor heranführen und durch das Brett klemmen lassen...
Zur Erläuterung ne Zeichnung, gelb ist Styropor/Epoxy (Zünder einkleben) und dunkelgrau die Ladung.
Der Trinkhalm ist so lang um ihn eben wie oben beschrieben durch ein Brett durch fixieren und justieren zu können.

Versuchts mal bei Modellen mit Einzeltreibsatz und seht selber wie schnell das zündet!
Ich habe zwar eher D12 verwendet aber auch mal ne Handvoll Held5000 und hatte damit immer sofortige Zündung.


Gruss


Jürg

Folgende Datei wurde angehängt:

Seiten (4): [1] 2 3 4 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben