Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Medien Forum > Meine neue Rakete
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): [1] 2 »

Autor Thema 
Mathias.K

Raketenbauer

Mathias.K

Registriert seit: Apr 2002

Wohnort: Mettmann

Verein:

Beiträge: 112

Status: Offline

Beitrag 43751 , Meine neue Rakete [Alter Beitrag13. Februar 2004 um 14:49]

[Melden] Profil von Mathias.K anzeigen    Mathias.K eine private Nachricht schicken   Besuche Mathias.K's Homepage    Mehr Beiträge von Mathias.K finden

Seit sehr langer Zeit, ich glaube fast ein Jahr lang habe ich keine Rakete mehr gebaut oder hab mich hier im Forum gemeldet. Das ist vorbei.
Ich habe mal die teile, die ich noch von meinem Estes Phoenix Modell die ich die fertig gebaut habe übrig hatte, zusammen gesucht und mir mit SpaceCad(wovon ich mir auch endlich mal die Voll Version gekauft habe) pläne erstellt. Die Rakete soll mit 2 SF D7-3 bestückt werden.
Zu erst sollte es wieder eine Phoenix werden aber das habe ich mich für eine eigene Kreation entschieden.
Hier mal ein paar Bilder:







Mathias
Hendrik

Senior Pyronaut


Supervisor

Hendrik

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Köln

Verein: SOLARIS-RMB e.V., DGLR e.V., Aero Club Rheidt e.V.

Beiträge: 2941

Status: Offline

Beitrag 43752 [Alter Beitrag13. Februar 2004 um 15:08]

[Melden] Profil von Hendrik anzeigen    Hendrik eine private Nachricht schicken   Besuche Hendrik's Homepage    Mehr Beiträge von Hendrik finden

Ein schönes T2-Modell!

SOL-2

Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer.
Wenn man es einem Chirurgen und einem Mörder gibt, gebraucht es jeder auf seine Weise.

Wernher von Braun (1912 - 1977), deutsch-US-amerikanischer Raketenforscher

http://solaris.raketenmodellbau.org
Solaris-RMBder Verein fürs Forum.
Mathias.K

Raketenbauer

Mathias.K

Registriert seit: Apr 2002

Wohnort: Mettmann

Verein:

Beiträge: 112

Status: Offline

Beitrag 43753 [Alter Beitrag13. Februar 2004 um 15:35]

[Melden] Profil von Mathias.K anzeigen    Mathias.K eine private Nachricht schicken   Besuche Mathias.K's Homepage    Mehr Beiträge von Mathias.K finden

Zitat:
Ein schönes T2-Modell!



Jawink, ich lasse sie in den Osterferien in Holland starten. Da ist T2 frei Zoneroll eyes (sarcastic)

mathias
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 43754 [Alter Beitrag13. Februar 2004 um 15:43]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

soweit wie die Motore da eingezeichnet sind, passen doch mit Sicherheit auch 4 Motore rein oder zumindest 3.
Ich würde auch dazu übergehen und evtl. eine Motorhalterung für Held 5000 Motore vorsehen. Dann ist das Teil gleich steigerungsfähig.
Wenn das Rohr dann noch >= 80mm Durchmesser hat, und die Rakete 1100mm lang ist, kannst du gleich S1F fliegen.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Marxi

Grandma' of Rocketry

Marxi

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort: Bayern

Verein: AGM, TRA #10753 L3, ARGOS

Beiträge: 2537

Status: Offline

Beitrag 43755 [Alter Beitrag13. Februar 2004 um 15:45]

[Melden] Profil von Marxi anzeigen    Marxi eine private Nachricht schicken   Marxi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Marxi finden

Hi !

Ganz kritisch betrachtet wink würd`ich empfehlen (bzw. ich`s so machen),
den Platz zwischen den beiden D7 mit H1k´s zu "füllen".
(Preislich dann auch nicht die Welt...)
Oder aber die 2 D7 so in einem Winkel zur Rakete stellen,
dass sich deren Schubvektoren zwischen dem Druckpunkt und Schwerpunkt treffen.
(Bildlich wo sich die beiden Motoren berühren würden, könnte man sie lang ziehen)


Wenn dir nämlich bei 2 gebündelten Motoren einer in deiner geplanten Version, die die Schlimmste darstellt smile
(2 ganz nebeneinander is einiges schon besser), nicht zündet, fliegt sie dir ziemlich sicher eine Bogenlampe.
Bei einem größeren Cluster oder eben mind. 2 in Winkel- gestellte Motore gibt`s da weniger Probleme bzw. sie wird trotzdem gerade fliegen - und das nicht nur in der Theorie.

So, liebe Schüler, nun dürft ihr nach Hause gehen... smile big grin wink

Viele Grüße,
Marxi

Mensch, lasst`mir doch wenigstens 5 min. Zeit zum Schreiben... tztz *lol*
Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 43758 [Alter Beitrag13. Februar 2004 um 17:26]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Hallo Mathias,

sieht gut aus! Aus eigener Erfahrung kann ich Dir aber sagen, daß ein Cluster mit 2 Motoren kritisch ist.
Wenn nur ein Motor zündet, ist dieser meist zu schwach, um das Modell samt dem nicht brennenden Motor soweit zu heben, daß der Schirm noch rechtzeitig kommt, bevor es zerschellt oder im Boden steckt. Da hilft auch Marxi's Rat nicht viel.
Nimm lieber 3 oder 4 Motoren, das ist wesentlich unkritischer bei einem Ausfall.
Ich habe das mit dem Ausrichten der Motoren auf den Schwerpunkt noch nie gemacht. Wenn die Motoren dicht beeinander angeordnet sind, ist das Moment gering im Verhältnis zu den Stabilisierungskräften der Flossen.

Gruß Andreas
Mathias.K

Raketenbauer

Mathias.K

Registriert seit: Apr 2002

Wohnort: Mettmann

Verein:

Beiträge: 112

Status: Offline

Beitrag 43759 [Alter Beitrag13. Februar 2004 um 17:28]

[Melden] Profil von Mathias.K anzeigen    Mathias.K eine private Nachricht schicken   Besuche Mathias.K's Homepage    Mehr Beiträge von Mathias.K finden

Das mit den Held1000 muss ich mir noch mal überlegen. Ist aber keine schlechte Idee.
Zuerst wollte ich auch die Treibsätze in der mitte nebeneinander einbauen aber ich wusste(weiß immer) noch nicht wie ich die Treibsatzhalterung bauen soll. Auf jedenfall wollte ich sie aus 2 X 4mm dünnen Speerholzscheiben(eine unten, eine oben) machen wo ich dann jeweils die Löcher für die Treibsatzrohre rein bohre. das ist auch das Problem. Ich weiß nähmlich nicht wie ich die runden Holzscheiben(genau 65mm d) aussägen soll und dann noch die 2 oder mit den Held 4 Löcher reinbohren soll. Eben habe ich schonmal im Baumarkt nach Lochbohrern gesucht. Das sind die runden gezackten Dinger (wie Sägeblätter) die vorne auf die Bohrmaschine kommen. Die gibt es aber nur mit einem Durchmesser von 62/64/68 und einen mit 65mm aber den hatten die nicht und konnten ihn auch nicht bestellen. Da muss ich noch mal in unser Bauhaus (das größte in Europastick out tongue), vielleicht haben die das da.
Oder hat einer eine bessere Idee um die Halterung herzustellen, oder überhaupt für eine ganz andere Halterung?
Naja, deshalb kam es mir einfacher vor die Treibsatzrohre direkt am Rohr fest zu kleben.


mathias
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5257

Status: Offline

Beitrag 43760 [Alter Beitrag13. Februar 2004 um 17:44]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Zitat:
Original geschrieben von Andreas Hader
... daß ein Cluster mit 2 Motoren kritisch ist



Im Grunde ist jeder Cluster kritisch.
Nur wenige meiner Clustermodelle sind in der Lage einigermassen zu fliegen wenn ein Motor ausfällt, bzw. nicht zündet.
Ich habe auf der Comet (4 x C6) beim NRT 1 eine Bruchlandung gehabt, weil bei dem Aquariumwetter ein Motor nicht gezündet hat.
Das Modell flog zwar gerade hoch, aber die Verzögerungszeit stimmte nicht mehr...

Deshalb ist eine fehlerfreie Zündung das A&O beim Clustern.
Bevor man sich dann ans Starten macht, sollte man sich einen Clusterflieger zum Starttag mitnehmen (gelle, Marxi ? wink )
Nichts ist unschöner als ein Misserfolg beim ersten Flug.

@Matthias: ich würde zunächst nur gleiche Motoren clustern und damit lernen. Danach dann Motoren verschiedener Schubcharakteristika. wink

Gruss
Tom
Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 43761 [Alter Beitrag13. Februar 2004 um 17:50]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Zitat:
Im Grunde ist jeder Cluster kritisch.



Das sowieso, sonst bräuchte man ja keinen T2 dafür!big grin wink

Gruß Andreas
Marxi

Grandma' of Rocketry

Marxi

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort: Bayern

Verein: AGM, TRA #10753 L3, ARGOS

Beiträge: 2537

Status: Offline

Beitrag 43762 [Alter Beitrag13. Februar 2004 um 17:52]

[Melden] Profil von Marxi anzeigen    Marxi eine private Nachricht schicken   Marxi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Marxi finden

Hi Tom !

Zitat:
Bevor man sich dann ans Starten macht, sollte man sich einen Clusterflieger zum Starttag mitnehmen (gelle, Marxi ? )


Oder drei, oder vier... Ne, die Hilfe war schon cool von euch in Haid...

Viele Grüße,
Marxi smile

Du meinst mit Clusterflieger schon jetzt T2ler... sonst macht mein Post natürlich keinen Sinn... *hihi*
Seiten (2): [1] 2 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben