Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (8): « 1 2 3 4 5 6 7 [8]

Autor Thema 
Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2704

Status: Offline

Beitrag 4315 [Alter Beitrag27. Mai 2001 um 21:51]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden

Der Maßstab ist 1:57 und resultiert aus dem zentralen Rohr (103mm) wo alle anderen Segmente daufgeschoben werden.

Welchen Motor ich dann einbaue, ist jetzt erst mal sekundär. Vielleicht wirds ein BC360. Der einzige, welcher in DL das Gewicht von ca. 2,5kg schaffen könnte. Aber vielleicht wird sie ja leichter.
Wie gesagt, ich plane da den Moter zum Schluß. Ich kann da auch mehrere Motorhalterungen konstruieren, Adapter etc. Durch den großen Durchmesser hab ich auch viel Platz, um da noch ein paar Nutzlasten einzubauen... ist alles noch ungeplant.
Eigentlich wollte ich über das Projekt noch gar nicht so viel Rummel machen.

Ciao, Rolli
Jonas Veya

Mitglied

Registriert seit: Feb 2001

Wohnort: Schweiz, 8044 Zürich

Verein: ARGOS

Beiträge: 440

Status: Offline

Beitrag 4316 [Alter Beitrag27. Mai 2001 um 22:00]

[Melden] Profil von Jonas Veya anzeigen    Jonas Veya eine private Nachricht schicken   Besuche Jonas Veya's Homepage    Mehr Beiträge von Jonas Veya finden

Hi rolli,

wäre schade wenn du ein BC360 nehmen würdest, dann geht ein teil des scale"effektes" verloren, die N1 hatte ja auch enorm viele motoren.


Gruss Jonas
Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 4321 [Alter Beitrag28. Mai 2001 um 07:08]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Zitat:
Original geschrieben von Jonas Veya
wäre schade wenn du ein BC360 nehmen würdest, dann geht ein teil des scale"effektes" verloren, die N1 hatte ja auch enorm viele motoren.



Man könnte natürlich auch den Held 5000 bündeln, aber den magst Du ja nicht so recht im anderen Thread..
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5257

Status: Offline

Beitrag 4322 [Alter Beitrag28. Mai 2001 um 07:24]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Zitat:
Original geschrieben von Peter Quartier


Man könnte natürlich auch den Held 5000 bündeln...




Das mit dem Bündeln wird bei der N1 eine komplexere Sache.
Ich habe vor kurzem schmerzhalft feststellen müssen, das beim Bündeln von Motoren mit längerer Brenndauer so manches Problemchen auftreten kann.

Da die N1 am Heck recht groß ist, paßt halt schon einiges rein... aber damit wird das Hinterteil dermaßen schwer...

Nun in meinem Falle war es das Problem, daß die Motoren zwar das Modell sicher aus der Rampe hoben, sich jedoch aufgrund verminderter Marschleistung das Modellgewicht mit dem Schub dann fast ausgleichten...

Folge: das Modell kippte ab und ging zur Seite weg.

Wäre mal ein interessantes Thema für einen neuen Thread....

Naja, auf jeden Fall denke ich mir, wäre sie besser mit D7-3 (wegen der kürzeren Brenndauer) bestückt...

Tom
Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2704

Status: Offline

Beitrag 4324 [Alter Beitrag28. Mai 2001 um 10:14]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden

Ja Tom,

D7-3 clustern ist ja schön und gut, aber wie schon gesagt, das Heck wird dadurch sauschwer durch die vielen Motorhalterungen und Papphülsen der Motoren. Ich hatte das ja schon bei meinem ersten Modell. Was Scale betrifft, nehme ich mit schon die Freiheit ein starkes Haupttriebwerk in die Mitte, und der Rest wird eben nur angedeutet, bzw. einige kleine Raucherzeuger integrieren.

Rolli
Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 4352 [Alter Beitrag28. Mai 2001 um 20:41]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Zitat:
Original geschrieben von Tom


Nun in meinem Falle war es das Problem, daß die Motoren zwar das Modell sicher aus der Rampe hoben, sich jedoch aufgrund verminderter Marschleistung das Modellgewicht mit dem Schub dann fast ausgleichten...

Folge: das Modell kippte ab und ging zur Seite weg.

Wäre mal ein interessantes Thema für einen neuen Thread....

Naja, auf jeden Fall denke ich mir, wäre sie besser mit D7-3 (wegen der kürzeren Brenndauer) bestückt...

Tom




Tom, ich bin mir zu 99,99999% sicher, dass das kein Problem zu geringer leistung war, sondern einzig und allein ein Schwerpunktproblem, hervorrgerufen durch das um ca. 400 Gramm? erhöhte Gewicht im Heck.

Und das ist eben das Problem aller SP Motoren.
Im Vergleich zu Composite sind sie einfach zu schwer, bei zu geringer Leistung.

Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 4361 [Alter Beitrag28. Mai 2001 um 22:02]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Muß ich mal vorsichtig (und nur in begrenztem Umfang) widersprechen, denn wir müssen hier zwischen "Schub" und "Impuls" unterscheiden. Wenn die Rakete nicht richtig hochkam, dann fehlt in erster Linie der Schub. Das wiederum hat auch damit zu tun, daß der Held 5000 ein "Allzweckmotor" ist, der für Gleiter und Raketen geeignet ist. Das bedeutet, denke ich mir, daß man z.B. die Seelenbohrung nicht so tief ausgelegt hat wie das möglich wäre, und damit ist der Startschub eher gemäßigt. Dafür gibt es aber auch eine relativ lange Brenndauer.

Richtig ist, daß guter Composit gegenüber SP die 2-3 fache Ausströmgeschwindigkeit erzielen kann. Wie weit das in den Schub geht, ist sehr von der Verbrennungsgeometrie abhängig. So könnte z.B. ein Composit Stirnbrenner weniger Startschub bringen als ein vergleichbarer SP-Innenbrenner, aber er würde sehr viel mehr Impuls erzeugen und damit eine viel größere Reichweite erzielen.
Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 4373 [Alter Beitrag29. Mai 2001 um 01:07]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Die Rakete kam hoch, habs doch selbst gesehen. Aber als sie Führung verlassen hatte, kippte sie in einigen Metern Höhe weg. Danach war dann vermutlich so viel SP verbrannt, dass der SP grade so wieder ins Lot kam. Das Wegkippen resultierte, meiner Meinung nach, nicht aus zu wenig Schub, sondern aus einem falschen Schwerpunkt.
Äh, Peter, der Unterschied zwischen Schub und Impuls ist mir eigentlich schon bekannt....

Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 4377 [Alter Beitrag29. Mai 2001 um 08:01]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Das mit dem Wegkippen kenne ich von eigenen Raketen, und da war es eigentlich immer Schubschwäche. Natürlich fehlen mir für die Beurteilung dieser Rakete hier so ziemlich sämtliche Daten, und Du hast sie zumindest gesehen. Trotzdem meine ich: würde man die Seelenbohrung der Motoren "tiefer gelegt" haben (tun wir natürlich nur im Gedankenexperiment), dann wär sie auch hochgekommen. Sie wäre nicht besonders weit, aber stabil geflogen.

Ich laß mich ja gerne überzeugen, aber an den Schwerpunkt als alternative Erklärung kann ich nicht so recht glauben. Wie würde das denn funktionieren?
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5257

Status: Offline

Beitrag 4379 [Alter Beitrag29. Mai 2001 um 10:04]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Die Stabilitätsdiskussion bitte hier:Diskussion um Startstabilität bei Clusternmodellen
fortsetzen !!

Tom
Seiten (8): « 1 2 3 4 5 6 7 [8]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben