Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Einsteiger, Raketen bis 20g Treibmittel, Klasse T1 > Schule und Modellraketen > Ogive Spitze mit Halbkugel berechnen ?
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
Kai Schneider

Epoxy-Meister


Moderator

Kai Schneider

Registriert seit: Sep 2002

Wohnort: Bielefeld / TRA 10588

Verein:

Beiträge: 401

Status: Offline

Beitrag 96424 , Ogive Spitze mit Halbkugel berechnen ? [Alter Beitrag27. Februar 2006 um 18:05]

[Melden] Profil von Kai Schneider anzeigen    Kai Schneider eine private Nachricht schicken   Kai Schneider besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Kai Schneider finden

Hallo,

ich komme mit dieser Berechnung nicht klar! :-( Die Spitze soll am Ende so aussehen:


Als Werte werden mir nur der ,Durchmesser (also 2*r) r=10, Länge= 23,95 und Kreisradius=7,901 übergegeben.


Wie man sieht soll der Schnittpunkt des kleines und des großen Kreises bestimmt werden, bzw der Winkel des kleinen Kreises, der auf den Schnittpunkt beider Kreise zeigt.

Wie könnte man das berechnen?

PS: Bitte wenigstens eine Antwort. Hier habe ich mir auch schon die Mühe gemacht! roll eyes (sarcastic)

MfG Kai Schneider

With sufficient thrust, pigs fly just fine. However, this is not necessarily a good idea. It is hard to be sure where they are going to land, and it could be dangerous sitting under them as they fly overhead.
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8009

Status: Offline

Beitrag 96430 [Alter Beitrag27. Februar 2006 um 19:11]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Interessant ist der Punkt des Uebergangs von Halbkugel nach ogiv. Einfache Loesung: Du suchst zwei Koords, x und y. Du kennst die beiden Funktionen, die die jeweiligen Teile beschreiben. Du setzt die y-Koords gleich, und die Tangentenstetigkeit (erste Ableitung gleich), schon hast Du es. Muesstest Du zumindest. Auch hierfuer haben gaengige CAD-Programme entspr. Funktionen ;-).

Oliver
Reinhard

Überflieger

Reinhard

Registriert seit: Sep 2003

Wohnort: Österreich

Verein: TRA #10691, AGM

Beiträge: 1175

Status: Offline

Beitrag 96442 [Alter Beitrag27. Februar 2006 um 20:38]

[Melden] Profil von Reinhard anzeigen    Reinhard eine private Nachricht schicken   Besuche Reinhard's Homepage    Mehr Beiträge von Reinhard finden

Hi,

erste Regel des glücklichen Mathematikers: Rechne nicht mit einem schlampig erstellten Ansatz weiter!
Aber ich mache mich ja gerne unglücklich, und wundere mich wieso sich auf einmal die gesucht Größe rauskürzt...

Ich vermute mal dich interessieren Ergebnisse mehr, als mein selbstverschuldetes Leid wink.

r1...der "kleine" Radius ( vorne an der Spitze)
r2...der gesuchte "große" Radius
die beziehen sich beide auf die Hüllkurve

r... der Rohrradius
l... Länge der Spitze

r2=(r-r1)/2+((l-r1)^2/(2*(r-r1)))+r1

Viel Spass beim Dechiffrieren big grin

Gruß
Reinhard

Geändert von Reinhard am 27. Februar 2006 um 21:05


Die Macht des Wassers ist so gewaltig, daß selbst der stärkste Mann es nicht halten kann.
aus einem Kinderaufsatz
Kai Schneider

Epoxy-Meister


Moderator

Kai Schneider

Registriert seit: Sep 2002

Wohnort: Bielefeld / TRA 10588

Verein:

Beiträge: 401

Status: Offline

Beitrag 96446 [Alter Beitrag27. Februar 2006 um 20:53]

[Melden] Profil von Kai Schneider anzeigen    Kai Schneider eine private Nachricht schicken   Kai Schneider besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Kai Schneider finden

was ist h?

MfG Kai Schneider

With sufficient thrust, pigs fly just fine. However, this is not necessarily a good idea. It is hard to be sure where they are going to land, and it could be dangerous sitting under them as they fly overhead.
Reinhard

Überflieger

Reinhard

Registriert seit: Sep 2003

Wohnort: Österreich

Verein: TRA #10691, AGM

Beiträge: 1175

Status: Offline

Beitrag 96448 [Alter Beitrag27. Februar 2006 um 21:04]

[Melden] Profil von Reinhard anzeigen    Reinhard eine private Nachricht schicken   Besuche Reinhard's Homepage    Mehr Beiträge von Reinhard finden

Ups!

h=r, so hatte ich es am Papier stehen. Beim Posten habe ich das nicht umgestellt. Ach ja, außerdem der Rohrradius, nicht der Durchmesser. Ich habs editiert.


Gruß
Reinhard

Geändert von Reinhard am 27. Februar 2006 um 21:06


Die Macht des Wassers ist so gewaltig, daß selbst der stärkste Mann es nicht halten kann.
aus einem Kinderaufsatz
Kai Schneider

Epoxy-Meister


Moderator

Kai Schneider

Registriert seit: Sep 2002

Wohnort: Bielefeld / TRA 10588

Verein:

Beiträge: 401

Status: Offline

Beitrag 96461 [Alter Beitrag27. Februar 2006 um 21:32]

[Melden] Profil von Kai Schneider anzeigen    Kai Schneider eine private Nachricht schicken   Kai Schneider besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Kai Schneider finden

r=10
r1=3,95
l=23,95

r2=(10-3,95):2 + ((23,95-3,95)²: (2*(10-3,95))) + 3,95
r2=(10-3,95):2 + ((23,95-3,95)²: (2*(6,05))) + 3,95
r2=(10-3,95):2 + ((23,95-3,95)²: (12,1) + 3,95
r2=(10-3,95):2 + ((20)²: (12,1) + 3,95
r2=(10-3,95):2 + (400:12,1) + 3,95
r2=(10-3,95):2 + (33,05) + 3,95
r2=(6,05):2 + (33,05) + 3,95
r2=3,025 + 33,05 + 3,95
r2=40,025

laut Skizze sollte ich glatte 40mm bekommen:-/ Rundungsfehler? Ist jedenfalls schon nah dran:-) Danke

Geändert von Kai Schneider am 27. Februar 2006 um 21:42


MfG Kai Schneider

With sufficient thrust, pigs fly just fine. However, this is not necessarily a good idea. It is hard to be sure where they are going to land, and it could be dangerous sitting under them as they fly overhead.
Hansi

Epoxy-Meister

Hansi

Registriert seit: Sep 2004

Wohnort: Braunschweig

Verein:

Beiträge: 301

Status: Offline

Beitrag 96465 [Alter Beitrag27. Februar 2006 um 21:49]

[Melden] Profil von Hansi anzeigen    Hansi eine private Nachricht schicken   Besuche Hansi's Homepage    Mehr Beiträge von Hansi finden

Genauer sogar 40,032851239669421487603305785124

also kein Rundungsfehler...

Von uns allen bleibt nur Asche über.
Ein Beitrag von Hans-Jürgen Sasse
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben