Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Scale-Modellraketen > ESTES Saturn V wieder am Markt!
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (3): « 1 2 [3]

Autor Thema 
Phoenix

Drechsel-Lehrling

Phoenix

Registriert seit: Jan 2007

Wohnort: 58119 Hagen

Verein: DERA

Beiträge: 57

Status: Offline

Beitrag 7388951 [Alter Beitrag21. April 2011 um 17:01]

[Melden] Profil von Phoenix anzeigen    Phoenix eine private Nachricht schicken   Phoenix besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Phoenix finden

Hallo

Revell hatte doch auch mal die Saturn 5 auf dem Markt.
In wie weit ist hier der Unterschied zum Estes-Modell ?
Gewicht, Größe, Baumaterial ?

Viele Grüße von Wolfgang
bully

Epoxy-Meister

bully

Registriert seit: Nov 2004

Wohnort: Bayern

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 446

Status: Online

Beitrag 7388952 [Alter Beitrag21. April 2011 um 17:19]

[Melden] Profil von bully anzeigen    bully eine private Nachricht schicken   bully besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bully finden

Zitat:
Original geschrieben von Phoenix

Revell hatte doch auch mal die Saturn 5 auf dem Markt.
In wie weit ist hier der Unterschied zum Estes-Modell ?
Gewicht, Größe, Baumaterial ?





Soviel ich noch weiß gab es die mal im Maßstab 1:96 und 1:144, die waren dann so ca. 96cm und 114cm lang bzw. hoch und ein reiner Plastikbausatz.
Bei der ESTES Saturn V ist ein Gemisch von BT-Rohre und Plastik Vac-Teile. Die 5 Haupttriebwerke der ersten Stufe müssen zum fliegen abgenommen werden, haben demnach also keine Funktion wenn man sich an die Bauanleitung hält. Sieht wahrscheinlich im Flug eher bescheiden aus. Das ESTES Modell, also jetzt im MAßstab 1:100 soll nach Fertigstellung so ca. 312 Gramm wiegen bei einer Gesamthöhe von 110cm. Was die Revellmodelle gewogen haben weiß ich nicht mehr, hatte die bloß als Jugendlicher für meine Dioramen gebaut. Vlt. weiß oder hat noch jemand hier im Forum diese Modelle von Revell und kann die über das Gewicht Auskunft geben. Ich denke mal das der Rolli bestimmt noch eine von Revell hat.

Gruß
Michael


Aus jedem Versuch wird man etwas mehr kluch!?
MikeHB

Lounge-Control-Officer


Moderator

MikeHB

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort: Bremen

Verein: AGM e.V.

Beiträge: 2562

Status: Offline

Beitrag 7388954 [Alter Beitrag21. April 2011 um 21:27]

[Melden] Profil von MikeHB anzeigen    MikeHB eine private Nachricht schicken   MikeHB besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MikeHB finden

Ich habe die Revell Saturn V vor etwa 1 1/2 Jahren gebaut. Einen Baubericht gibt es hier: Scaleworld Forum
Ich denke sie ist kaum das man sie ohne riesigen Aufwand flugfähig bekommt.

VG,
Michael

"Clustern? Find' ich Clusse!"
(Von mir)
Trevize

SP-Schnüffler

Registriert seit: Jan 2008

Wohnort: nahe Gö

Verein: Solaris, TRA (L1), AGM

Beiträge: 837

Status: Offline

Beitrag 7388956 [Alter Beitrag21. April 2011 um 22:45]

[Melden] Profil von Trevize anzeigen    Trevize eine private Nachricht schicken   Trevize besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Trevize finden

Bei einem Versandhändler wird für die Revell-Saturn ein Bruttogewicht (mit Verpackung) von 2,4 kg angegeben. Selbst wenn man 0,5 kg für die Verpackung abzieht, ist das immer noch ein gehöriger Brocken. Motorhalterung, Fallschirm etc kämen ja auch noch dazu.

Ich bin von der Estes-Saturn auf den ersten Blick sehr angetan, obwohl ich erstmal schlucken musste, als ich das hauchdünne Papprohr in die Hand genommen habe, das mal die erste Stufe werden soll... Schreit nach großen Mengen dichten PU-Schaums.

Grüße,

Hagen
Seiten (3): « 1 2 [3]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben