Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Experimental & Forschung > Motorprüfstände > Motorprüfstand mit DMS
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): « 1 [2]

Autor Thema 
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 113511 [Alter Beitrag09. Februar 2007 um 13:46]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

1. Sieht gut aus der Motor. Bezugnehmend auf Punkt 3 wurde ich so 200-250N anpeilen. Mehr dazu bei Punkt 3. Wenn du ein 10 Bit Wandler hast, kommst du auf 1024 Abstufungen. Das macht dann ca. 0,2-0,25N pro Stufe.

2. Denke auch das ein Wechselhalter sehr gut ist. Das Gestell ist mehr als ausreichend so grob geschätzt. Willst du nach oben oder zur Seite den Motor abbrennen lassen? Seitlich wäre besser, weil dann der Masseverlust durch den Abbrand weg fällt. Nach oben wäre besser, weil du dann den Prüfstand nicht daran hindern mußt auf Reisen zu gehen.

3. Du meinst das sieht so aus wie eine Brücke, wo der Motor in der Mitte einwirkt. Wenn du linke und rechte Seite fest einspannst, also kein Gummi nimmst, hast du einen Doppelbiegebalken. Der hat den Vorteil, das du in der Mitte die Krafteinführung machen kannst. Die Mitte bleibt dabei immer parallel.
Du kannst dann eine DMS Vollbrücke so aufbauen, das du jeweils auf ober und Unterseite zwei DMS klebst. Einen auf der linken Seite und einen auf der rechten Seite. So ähnlich ist das auch in meiner Kraftmessdose.
Wenn du jetzt mal eine Kraft messen willst, die größer ist als die 200-250N von Punkt 1, dann kannst du einfach einen identischen Balken parallel montieren und schon hast du den doppelten Messbereich.

5. Das sollte für den Anfang reichen. Ist das ein AD-Wandler der +-x V mißt oder nur +x V?

6. Ich habe mal was aufgebaut, da habe ich die Werte mit dem Hyperterminal gespeichert und dann in Excel herum gerechnet. Ist zwar auf Dauer mühsam, aber man sieht dann schon mal wo was wie läuft. Ist besser als wenn man in einer riesigen Software herumstrickt und den Fehler nicht findet.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Blackpuma

Epoxy-Meister

Blackpuma

Registriert seit: Jul 2006

Wohnort: Graz

Verein:

Beiträge: 374

Status: Offline

Beitrag 113516 [Alter Beitrag09. Februar 2007 um 13:55]

[Melden] Profil von Blackpuma anzeigen    Blackpuma eine private Nachricht schicken   Besuche Blackpuma's Homepage    Mehr Beiträge von Blackpuma finden

zu 1.
Sollte auch reichen die Auflösung.

zu 2.
Ich glaube der Masseverlust bei dem kleinen Teil fällt dabei nicht ins Gewicht. Ich glaub ich hab max 50g Grain. Blöd ist es beim Hybrid. Ich weiß nicht wie ich den Schlauch anbringen soll. Aber das is im mom egal.

zu 5.
Ich werde einen Instrumentationsverstärker vorschalten. Das bedeutet ich hab nur mehr eine Spannung die Positiv gegen Masse ist. Wenn ich das richtig verstanden habe. (http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer/diffamp.htm)

zu 6.
Dachte auch mal ich mach das mit excel zum testen.

Einmal Weltraum und zurück!

http://www.modellraketen.at
http://wiki.modellraketen.at
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 113520 [Alter Beitrag09. Februar 2007 um 13:59]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

2. Du kannst die Schraube um den Motorhalter zu wechseln hol machen, so das der Schlauch für den Hybriden da durch paßt.

5. Das Teil was ich habe, kann sowohl positiv auch negativ messen. Das macht sich dann im halbieren der Auflösung bemerkbar. Ich meinte meine Frage aber nicht bezogen auf den Instrumentenverstärker sondern auf den AD-Wandler. aber du kannst mit dem Instrumentenverstärker auch eine negative Bezugsspannung erzeugen so das es wiederum kein Problem darstellen sollte.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


FabianH

Grand Master of Rocketry


Supervisor

FabianH

Registriert seit: Okt 2003

Wohnort: Gevelsberg

Verein: Ramog, Solaris-RMB, FAR

Beiträge: 4082

Status: Offline

Beitrag 113523 [Alter Beitrag09. Februar 2007 um 14:38]

[Melden] Profil von FabianH anzeigen    FabianH eine private Nachricht schicken   Besuche FabianH's Homepage    Mehr Beiträge von FabianH finden

Wo wir gerade beim Thema sind: Kennt jemand Kraftmessgeräte aus Laichingen? das ist hier der nächste Ort, evtl. schau ich da mal vorbei, direkt vom Werk sind die evtl. etwas günstiger...

Mfg Fabian
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 113526 [Alter Beitrag09. Februar 2007 um 14:49]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

das glaube ich eher nicht. Aber evtl. kannst du ja ein altes gebrauchtes abstauben.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Blackpuma

Epoxy-Meister

Blackpuma

Registriert seit: Jul 2006

Wohnort: Graz

Verein:

Beiträge: 374

Status: Offline

Beitrag 116453 [Alter Beitrag29. März 2007 um 12:58]

[Melden] Profil von Blackpuma anzeigen    Blackpuma eine private Nachricht schicken   Besuche Blackpuma's Homepage    Mehr Beiträge von Blackpuma finden

Hallo alle zusammen!

Endlich konnte ich mal die ersten Arbeiten für meinem Motorprüfstand machen. Bis jetzt hab ich einen Instrumentenverstärker gebaut und getestet.

Hier mal ein Link dazu. Motorprüfstand


Ich möchte zu Testzwecken einmal eine Viertelbrücke verwenden. Können die Widerstände dabei auf der Platine oder in der nähe des DMS sein? Es wird alles recht nahe beieinander sein.

Einmal Weltraum und zurück!

http://www.modellraketen.at
http://wiki.modellraketen.at
Blackpuma

Epoxy-Meister

Blackpuma

Registriert seit: Jul 2006

Wohnort: Graz

Verein:

Beiträge: 374

Status: Offline

Beitrag 116635 [Alter Beitrag01. April 2007 um 08:47]

[Melden] Profil von Blackpuma anzeigen    Blackpuma eine private Nachricht schicken   Besuche Blackpuma's Homepage    Mehr Beiträge von Blackpuma finden

Ich habe jetzt mal alles Aufgebaut inkl. dem DMS. Ich habe jetzt das Poblem das die Ausgangsspannung ständig den Wert ändert. Ca. um 10 mV. Woran kann das liegen? Ich habe die Fotos vom Versuchsaufbau hineingestellt.

Einmal Weltraum und zurück!

http://www.modellraketen.at
http://wiki.modellraketen.at
Seiten (2): « 1 [2]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben