Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Einsteiger, Raketen bis 20g Treibmittel, Klasse T1 > Schule und Modellraketen > Noch eine Facharbeit...lach Fallschirm ausstoßen?
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (4): [1] 2 3 4 »

Autor Thema 
bastelheini

Anzündhilfe

Registriert seit: Mär 2007

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 10

Status: Offline

Beitrag 115719 , Noch eine Facharbeit...lach Fallschirm ausstoßen? [Alter Beitrag18. März 2007 um 18:30]

[Melden] Profil von bastelheini anzeigen    bastelheini eine private Nachricht schicken   bastelheini besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bastelheini finden

hi ich baue mit 2 anderen mitschülern zusammen eine Schwebeplattform....also 4 rotoren und ufoförmig aufgebaut...nun kam den anderen beiden die idee 3 oder sogar 4 fallschirme ranzzumachen die bei einer großen schräglage oder motorausfall etc gezündet werden.......der eine meint ...misch mal was zamm .....du hast chemie net abgewählt......da man das aber nicht darf suche ich nach einer möglichkeit den oder die fallschirme sehr schnell auszustoßen......ich werde 2 LiPo akkus zur verfügung haben wo auch die sensorik und datenübertragung mit dranhängt.....noch bin ich keine 18 (wegen der Zünder etc. ) werd aber im sommer und da hab ich noch ein viertel jahr zeit.....

normale treibsätze komen nicht in frage das sie das objekt (das voll mit teuer technik sein wird) nur herumwirbeln würden........brauch also einen kleine druckerzeugenden naja ich weiß net wie mans nennen soll......

nitte helft mir..

danke und mfg bastelheini
FalkE

Wasserratte

FalkE

Registriert seit: Apr 2005

Wohnort: Lippstadt

Verein:

Beiträge: 923

Status: Offline

Beitrag 115721 [Alter Beitrag18. März 2007 um 18:48]

[Melden] Profil von FalkE anzeigen    FalkE eine private Nachricht schicken   Besuche FalkE's Homepage    Mehr Beiträge von FalkE finden

Hi, das Projekt klingt ja sehr spannend, hoffentlich postest du auch ein paar Bilder von dem Ufowink.
Zu deinem Problem mit dem Fallschirm. Ich glaube ein Dentamag wäre die einfachste Lösung, er erkennt, wenn sich die Rakete oder das Ufo neigt und schaltet dann eine Pyriladung. Würde auch mit einem Servo gehen...

mfg
Dennis

Aus Egoismus handeln wir zum Nachteil der anderen und er bringt es mit sich, das unser gegenwärtiges Glück, unser gegenwärtiger Wohlstand auf Kosten der weniger Glücklichen gehen. Das sollten wir uns vor Augen halten.
Turambar

SP-Schnüffler


Moderator

Turambar

Registriert seit: Jun 2005

Wohnort: Österreich

Verein:

Beiträge: 874

Status: Offline

Beitrag 115722 [Alter Beitrag18. März 2007 um 18:50]

[Melden] Profil von Turambar anzeigen    Turambar eine private Nachricht schicken   Besuche Turambar's Homepage    Mehr Beiträge von Turambar finden

Nimm Blitzwatte. In einem kleinen Röhrchen verstaust du einen Zünder, die Blitzwatte, und oben drauf den (feuerfesten oder feuerfest verpackten) Fallschirm. Kannst du denn gewährleisten dass der Fallschirm sich rechtzeitig entfaltet? wenn du nur 3m über dem Boden fliegst kannst du so viele Fallschirme haben wie du willst, deine Plattform wird am Boden ankommen, bevor die Fallschirme sich entfalten können.

Als Neigungssensor kannst du z.B. einen sog. Dentamag nehmen, der erkennt mit Hilfe der magnetischen Feldlinien eine Änderung der Fluglage und löst dann aus. Allerdings kannst du pro Dmag nur einen Zünder zünden.
Als Zünder nimmst du dann einen Brückenzünder mit Typ A, den du bei jedem pyrotechnikhändler bekommst.

Den Dmag solltest du aber nicht nehmen, wenn die Gefahr einer Beeinflussung durch andere elektrische Geräte besteht - sonst löst er irgendwann mitten im Flug aus.

Edit: ich komm grad drauf, dass eine Beeinflussung in jedem Fall vorliegt, es sei denn eure Plattform hat als Antrieb nen Menschen, der auf nem Fahrrad strampelt big grin
Es reicht ja schon das Magnetfeld eines stromdurchflossenen Leiters...
Also wenn du den Dmag nicht mit mindestens 30cm (?) entfernung zur Elektronik platzieren kannst, ist der nichts...

Edit2:
Eine mögliche Lösung wäre folgende: Von wenigstens 3 Ecken deiner Plattform (sofern sie ecken hat ^^) gehen Alu-streben nach oben, wo sie einen Behälter halten, der Dmag und Fallschirm enthält. Natürlich sieht eure Plattform dann anders aus, das wäre dann eure Sache, ob ihr das so machen wollt oder nicht...
Die Box müsste genau über dem Schwerpunkt der Plattform liegen, weil sonst das Gleichgewicht der Plattform gestört wäre. Außerdem landet dann deine Plattform automatisch richtig herum.

Geändert von Turambar am 18. März 2007 um 19:46


Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: Die Schwerkraft und der Papierkrieg.
Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden.
- Wernher Freiherr von Braun

http://are.modellraketen.at

MfG
Stefan
MarkusJ

Gardena Master of Rocketry


Moderator

Registriert seit: Apr 2005

Wohnort: Kandel

Verein:

Beiträge: 2148

Status: Offline

Beitrag 115725 [Alter Beitrag18. März 2007 um 19:56]

[Melden] Profil von MarkusJ anzeigen    MarkusJ eine private Nachricht schicken   MarkusJ besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MarkusJ finden

Ich nehme mal an, dass eure Drohne/Hubschrauber/whatever sowieso eine Fluglageregelung hat ... da kann das ganz ja dann relativ einfach über einen Transistor/MosFET angesteuert werden.

mfG
Markus

WARNUNG: Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie beinhalten
Ich bin weder eine Suchmaschine, noch ein Nachschlagewerk - PNs zu Themen die im Forum stehen oder dorthin gehören, werde ich nicht beantworten.
Bilder bitte NICHT über Imageshack oder andere Imagehoster einbinden!
bastelheini

Anzündhilfe

Registriert seit: Mär 2007

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 10

Status: Offline

Beitrag 115727 [Alter Beitrag18. März 2007 um 20:08]

[Melden] Profil von bastelheini anzeigen    bastelheini eine private Nachricht schicken   bastelheini besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bastelheini finden

ich gehe davon aus das das teil dann mal höher fliegt......bei drei metern dürften ja keine größern schäden zu erwarten sein oder?

ja ich kann ein paar bilder machen......is aber erst in planung......die schule bezahlts ja (^^) aber das geld wird erst in ein aar wochen bewilligt.....daher beschränkts sich bis jetzt alles auf theorie...

blitzwatte......kosten 10g ja schon 7 € kein problem aber wieviel braucht man da durchschnittlich pro ausstoß?

und wie hoch muss das gerät fliegen das die fallschirme etwas bringen? so ein grober richtwert?


das ganze wird ja mittels funk gesteuert?! das ist doch eine relativ große störquelle oder? auch sendet es zusätzlich noch sensordaten und ev. noch ein videosignal......da dürfte das rausfallen....

naja das ganze muss ja schon relativ leicht werden.......es sind schon 4 akku packs verbaut......

neigungsschalter gehen auch nicht da bei nem schnellen anhalten die trägheit zuschlägt.....

aber ich glaube der der für die mechanik zuständig ist will gyroskope reinbauen....die lassen sich bestimmt mit für meine zwecke anzapfen....
big grin



fluglageregelung? ich weiß bis jetzt nur das es über nen ormale fernsteuerung für hubschrauber oä angesteuert wird und ein 3 achsen gyroskop reinkommt.....

danke und mfg bastelheini
MarkusJ

Gardena Master of Rocketry


Moderator

Registriert seit: Apr 2005

Wohnort: Kandel

Verein:

Beiträge: 2148

Status: Offline

Beitrag 115729 [Alter Beitrag18. März 2007 um 20:15]

[Melden] Profil von MarkusJ anzeigen    MarkusJ eine private Nachricht schicken   MarkusJ besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MarkusJ finden

Ihr könnt schlecht manuell vier Motoren gleichzeitig überwachen und kontrollieren!
Zwecks Fluglageregelung benötigt ihr einen µC, der die Daten vom Gyro auswertet und entsprechend reagiert! Ansonsten werdet ihr es kaum schaffen, das Gerät zu einem stabilen Schweben zu bewegen ... von Fortbewegung ganz zu schweigen!

mfG
Markus

WARNUNG: Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie beinhalten
Ich bin weder eine Suchmaschine, noch ein Nachschlagewerk - PNs zu Themen die im Forum stehen oder dorthin gehören, werde ich nicht beantworten.
Bilder bitte NICHT über Imageshack oder andere Imagehoster einbinden!
Turambar

SP-Schnüffler


Moderator

Turambar

Registriert seit: Jun 2005

Wohnort: Österreich

Verein:

Beiträge: 874

Status: Offline

Beitrag 115730 [Alter Beitrag18. März 2007 um 20:21]

[Melden] Profil von Turambar anzeigen    Turambar eine private Nachricht schicken   Besuche Turambar's Homepage    Mehr Beiträge von Turambar finden

Och aus 3m kann schon einiges kaputt werden..

Es wäre vielleicht hilfreich wenn du mal genauer beschreiben würdest was ihr vorhabt. Ihr werdet wohl irgendwelche zeichnungen oder skizzen haben. Aber es scheint mir, dass ihr noch nicht wirklich nen Plan habt was ihr da eigentlich machen wollt. Ihr braucht auch irgendwas womit ihr 4 Rotoren ansteuert. Und da ihr keine Hubschrauberfernbedienung bekommen werdet, mit der ihr 4 Rotoren ansteuern könnt, wird das ohne die richtige Elektronik auch nicht klappen. Und ich will mir den Streß anschauen den der Pilot haben wird, um das Ding waagrecht zu halten, wenn ihr keine Fluglagerregelung habt.
Desweiteren sind waghalsige Manöver dann nicht mehr möglich, wenn euer fallschirm ab ner bestimmten neigung ausgelöst wird. Einmal zu starker steigflug und schon hängt euer Teil am schirm. Da wäre es vllt besser wenn ihr den fallschirm gleich per Fernbedienung auslöst, zumal die Plattform bei ner Fehlfunktion ja nicht unbedingt kippen muss..

Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: Die Schwerkraft und der Papierkrieg.
Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden.
- Wernher Freiherr von Braun

http://are.modellraketen.at

MfG
Stefan
bastelheini

Anzündhilfe

Registriert seit: Mär 2007

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 10

Status: Offline

Beitrag 115732 [Alter Beitrag18. März 2007 um 20:41]

[Melden] Profil von bastelheini anzeigen    bastelheini eine private Nachricht schicken   bastelheini besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bastelheini finden

das kommt als recheneinheit drauf...

klick mich

an die skizzen komm ich grad net ran....sie standen mal online grad aber net......im goßen und ganzen ein "quadrat" mit runden ecken....dort. sitzen die rotoren......seitenlänge ca 50 cm (muss noch genau geplant werden...

die manuelle auslösung wollte ich auch einbauen...das ganze wird per Vb programm dann gesendet....das gerät merkt dies und zündet die fallschirme.....eventuell auch wenn der funkkontakt abreisst..

ehrlich gesagt...über die steuerung mach ich mir keine großen gedanken da das nicht meine aufgabe ist....allerdings habe ich schon gesagt das ich das ding erst ordentlich fleigen sehen will und dann meine elektronik reinbau........weill wen mir das jhemand schrotte (ka ob mir das die schule nochmal bezahlt....)

die elektronik wird auch noch gepolstert.....auf der platine ist alles recht robust...ich denke da passiert auch nicht wenn mal (nicht dauernd) aus 3 m höhe auf die wiese fällt.....

aber hier würde der fallschirm (oder die) etwas bringen...

klick mich
klick mich

danke und mfg bastelheini
FalkE

Wasserratte

FalkE

Registriert seit: Apr 2005

Wohnort: Lippstadt

Verein:

Beiträge: 923

Status: Offline

Beitrag 115733 [Alter Beitrag18. März 2007 um 20:49]

[Melden] Profil von FalkE anzeigen    FalkE eine private Nachricht schicken   Besuche FalkE's Homepage    Mehr Beiträge von FalkE finden

Also am besten wäre es, das Ding, wenn es fertig ist, in einer Halle oder so zu testen. Da könnt ihr Beispielsweise Matten unterlegen. Und wenn ihr dann ein Defekt habt, fällt es sanft runter. Wenn ihr es dann mal höhe fliegen lassen wollt, könnt ihr immernoch ein Fallschirm dranbauen. Im Grunde reicht es aus, einen zusammengepackten Schirm auf der Platte zu platzieren. Wenn es dann aus so 40m abstürzen sollte wird der Fallschirm von selbst entfaltet. Ich denke, dass eure Höhen nicht so hoch sind, dass ein Fallschirmauswurf das Modell rettet, vorher ist es am Boden zerschelt...


Aus Egoismus handeln wir zum Nachteil der anderen und er bringt es mit sich, das unser gegenwärtiges Glück, unser gegenwärtiger Wohlstand auf Kosten der weniger Glücklichen gehen. Das sollten wir uns vor Augen halten.
Turambar

SP-Schnüffler


Moderator

Turambar

Registriert seit: Jun 2005

Wohnort: Österreich

Verein:

Beiträge: 874

Status: Offline

Beitrag 115734 [Alter Beitrag18. März 2007 um 20:50]

[Melden] Profil von Turambar anzeigen    Turambar eine private Nachricht schicken   Besuche Turambar's Homepage    Mehr Beiträge von Turambar finden

Es wäre vllt nicht schlecht wenn ihr etwas mehr zusammenarbeitet, und nicht jeder eine Sparte hat. das wird nicht funktionieren.
Welchen part übernimmst du? Wenn deine aufgabe nur das zünden des fallschirms ist, haben wir das prob schon gelöst.

Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: Die Schwerkraft und der Papierkrieg.
Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden.
- Wernher Freiherr von Braun

http://are.modellraketen.at

MfG
Stefan
Seiten (4): [1] 2 3 4 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben