Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Einsteiger, Raketen bis 20g Treibmittel, Klasse T1 > Schule und Modellraketen > Noch eine Facharbeit...lach Fallschirm ausstoßen?
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (4): « 1 2 [3] 4 »

Autor Thema 
Turambar

SP-Schnüffler


Moderator

Turambar

Registriert seit: Jun 2005

Wohnort: Österreich

Verein:

Beiträge: 874

Status: Offline

Beitrag 115776 [Alter Beitrag19. März 2007 um 17:53]

[Melden] Profil von Turambar anzeigen    Turambar eine private Nachricht schicken   Besuche Turambar's Homepage    Mehr Beiträge von Turambar finden

Ein Fallschirm reicht locker, wenn er über dem Schwerpunkt ist. Ihr befestigt die Fallschirmleine auf dem Schwerpunkt. Die Entfaltung ist keineswegs garantiert. Wenn eure Plattform zu niedrig fliegt hat der Fallschirm keine Zeit zum entfalten und verzögern.

Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: Die Schwerkraft und der Papierkrieg.
Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden.
- Wernher Freiherr von Braun

http://are.modellraketen.at

MfG
Stefan
Micha

Anzündhilfe

Registriert seit: Mär 2007

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 6

Status: Offline

Beitrag 115792 [Alter Beitrag19. März 2007 um 19:01]

[Melden] Profil von Micha anzeigen    Micha eine private Nachricht schicken   Micha besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Micha finden

jaja das mit der Höhe ist klar, nur das problem is, den einen Fallschirm in der Schwerpunktlage anzubringen....

deswegen hab ich mich eben mit 4 fallschirmen breitschlagen lassen. Die schwerpunktlage ist bei diesem Gerät schwer festzulegen, da es keine Plattfom in dem Sinne ist, sondern eher eine Halbkugel.

mfG Micha
McGuyver

Raketenbauer

McGuyver

Registriert seit: Sep 2005

Wohnort: Köln-Bonn

Verein:

Beiträge: 189

Status: Offline

Beitrag 115834 [Alter Beitrag20. März 2007 um 08:02]

[Melden] Profil von McGuyver anzeigen    McGuyver eine private Nachricht schicken   McGuyver besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von McGuyver finden

Denk drüber nach, wie praktikabel das tatsächlich ist. Die Quadrocopter komplett crashfrei zu fliegen ist fast nicht möglich. Ergo muß der Rahmen schon so stabil sein, dass er Abstürze aus 5m Höhe über Gras problemlos wegssteckt. Das ist auch nicht wirklich ein Problem, da das ganze Ding eh wenig Masse hat. Haben muß, sonst wird das ne Materialschlacht mit Motoren, Reglern und Props.
Die Ringe um die Propeller solltest Du überdenken, die verschlechtern den Wirkungsgrad der Propeller erheblich. Mit einem Vollrumpf wird das auch noch sehr windanfällig.

Wie groß soll der QC werden?
Da es - mal abgesehen von den Silverlit-Props eh nur einen Prop mit gegenäufigem Gegenstück gibt, der in Frage kommt (EPP1045), schränkt das die Größe doch recht ein. Dazu passt ein Roxxy 2724-34 Motor und ein YGE12 oder -18 Regler (je 4). Plus die Regelung. Die Sensoren sind auch nicht billig. Mit 500€ werdet Ihr nicht hinkommen, fürchte ich.

Hast Du mal überlegt, mit nur einem Fallschirm zu arbeiten, und den dann oben aus der Mitte der Kuppel auszuwerfen? Mit 3 Schirmen so weit weg vom Schwerpunkt halte ich es für sehr schwer, das Ding gerade runterkommen zu lassen.

Geändert von McGuyver am 20. März 2007 um 08:11


Greetz,
Thomas


"Ich denke gerne an die Chance einer Möglichkeit"

Manntragend ins LEO - mit Pertinax und Balsa!
Turambar

SP-Schnüffler


Moderator

Turambar

Registriert seit: Jun 2005

Wohnort: Österreich

Verein:

Beiträge: 874

Status: Offline

Beitrag 115858 [Alter Beitrag20. März 2007 um 15:06]

[Melden] Profil von Turambar anzeigen    Turambar eine private Nachricht schicken   Besuche Turambar's Homepage    Mehr Beiträge von Turambar finden

Zitat:
Original geschrieben von McGuyver


Die Ringe um die Propeller solltest Du überdenken, die verschlechtern den Wirkungsgrad der Propeller erheblich.




Genau das Gegenteil ist der Fall. Das ganze nennt sich dann Impeller. Durch die Ummantelung erhöht sich die Leistung beträchtlich.

Ich halte mehrere Fallschirme nur für unnötigen Ballast, außerdem hast du dann die vierfache Fehleranfälligkeit, weil ja alle 4 aufgehen müssen.

Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: Die Schwerkraft und der Papierkrieg.
Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden.
- Wernher Freiherr von Braun

http://are.modellraketen.at

MfG
Stefan
FalkE

Wasserratte

FalkE

Registriert seit: Apr 2005

Wohnort: Lippstadt

Verein:

Beiträge: 923

Status: Offline

Beitrag 115864 [Alter Beitrag20. März 2007 um 15:56]

[Melden] Profil von FalkE anzeigen    FalkE eine private Nachricht schicken   Besuche FalkE's Homepage    Mehr Beiträge von FalkE finden

Eine ganz andere Idee der Bergung wäre eine Art Luftkissen, dass durch eine kleine Druckflascge im "Notfall" aufgeblasen wird und dann die Plattform umschließt. So wird es auch bei den Sonden gemacht, die man auf den Mars "fallen" lässt.
mfg
Dennis

Aus Egoismus handeln wir zum Nachteil der anderen und er bringt es mit sich, das unser gegenwärtiges Glück, unser gegenwärtiger Wohlstand auf Kosten der weniger Glücklichen gehen. Das sollten wir uns vor Augen halten.
bastelheini

Anzündhilfe

Registriert seit: Mär 2007

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 10

Status: Offline

Beitrag 115868 [Alter Beitrag20. März 2007 um 16:13]

[Melden] Profil von bastelheini anzeigen    bastelheini eine private Nachricht schicken   bastelheini besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bastelheini finden

mir ist grad nochh etwas eingefallen? könnte man nicht so eine art airbag oben und unten ranbauen? die werde irgendwie aufgeblesen (druckluft oder pyrowatte)

die federn dann ja auch?!

oha steht ja oben drüber schon....das kommt davon wenn man ie seite 1,5 stunden net aktualisiert....

Geändert von bastelheini am 20. März 2007 um 16:17


danke und mfg bastelheini
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8027

Status: Offline

Beitrag 115888 [Alter Beitrag20. März 2007 um 17:49]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Das mit der höheren Effizienz des Impellers gegenüber dem Propeller dürfte nur für sehr niedrige Geschwindigkeiten gelten und ab einem gewissen Maßstab durch die Masse des Rings aufgehoben werden. Ansonsten wäre folgendes Konzept wohl kaum sinnvoll:

http://en.wikipedia.org/wiki/Unducted_fan

Oliver
Micha

Anzündhilfe

Registriert seit: Mär 2007

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 6

Status: Offline

Beitrag 115912 [Alter Beitrag20. März 2007 um 21:15]

[Melden] Profil von Micha anzeigen    Micha eine private Nachricht schicken   Micha besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Micha finden

also an Gerätegröße denken wir mit ca 300 - 500 mm und 80er Rotoren.
Die Sache mit den Umrandungen, ohne sind die bei mehr als einer Rotorschiene angebracht, sofern die Rotoren an den Tragflächen angebracht werden, an 2.WK maschienen war es so, dass der propellerstrahl durch den Rumpf mehr Leistung brachte. Die Sache warum man diesen Propfan entwickelte, war die, dass man nach mehr Leistung suchte, maximum mit normalen Antribe war ca. mach 0,6 und so schnell wollen wir ja nicht fliegen^^ da wär die Reichweite zu schnell ausgelastet^^

Die Sache mit Airbag, wär überdenkbar, ist aber komplizierter zu verpacken und zu nähen bei so einer geringen größe.....aber ansonsten überdenkbar...

mfG Micha

Geändert von Micha am 20. März 2007 um 21:43

bastelheini

Anzündhilfe

Registriert seit: Mär 2007

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 10

Status: Offline

Beitrag 115917 [Alter Beitrag21. März 2007 um 06:04]

[Melden] Profil von bastelheini anzeigen    bastelheini eine private Nachricht schicken   bastelheini besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bastelheini finden

kann man net einfach luftballongs nehmen? da störts net großartig wenn mal einer kaput geht...

danke und mfg bastelheini
Turambar

SP-Schnüffler


Moderator

Turambar

Registriert seit: Jun 2005

Wohnort: Österreich

Verein:

Beiträge: 874

Status: Offline

Beitrag 115951 [Alter Beitrag21. März 2007 um 16:04]

[Melden] Profil von Turambar anzeigen    Turambar eine private Nachricht schicken   Besuche Turambar's Homepage    Mehr Beiträge von Turambar finden

luftballons?!

@ micha: schon ne ungefähre Vorstellung wie viel das Ding mal wiegen wird?

Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: Die Schwerkraft und der Papierkrieg.
Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden.
- Wernher Freiherr von Braun

http://are.modellraketen.at

MfG
Stefan
Seiten (4): « 1 2 [3] 4 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben