Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): [1] 2 »

Autor Thema 
Raketenflieger

Raketenbauer

Raketenflieger

Registriert seit: Sep 2012

Wohnort: Kassel

Verein: AGM

Beiträge: 140

Status: Offline

Beitrag 7630633 , Cluster Buster [Alter Beitrag01. April 2014 um 23:16]

[Melden] Profil von Raketenflieger anzeigen    Raketenflieger eine private Nachricht schicken   Besuche Raketenflieger's Homepage    Mehr Beiträge von Raketenflieger finden

Hallo,

hier kommt der Baubericht meiner ersten Rakete mit Motorbündelung.

Der Plan war, in einem 50 mm Rohr 3 Motoren unterzubringen. So sah die Zeichnung mit einem 50 mm Rohr von Robert Klima aus:




Geändert von Raketenflieger am 01. April 2014 um 23:48


Zum Raketenbauen braucht man alle Sinne:" Blödsinn, Irrsinn, Wahnsinn"!
Raketenflieger

Raketenbauer

Raketenflieger

Registriert seit: Sep 2012

Wohnort: Kassel

Verein: AGM

Beiträge: 140

Status: Offline

Beitrag 7630634 [Alter Beitrag01. April 2014 um 23:20]

[Melden] Profil von Raketenflieger anzeigen    Raketenflieger eine private Nachricht schicken   Besuche Raketenflieger's Homepage    Mehr Beiträge von Raketenflieger finden

Los ging es mit der Motorhalterung.
Ich habe mich entschieden, 20 mm Rohre für die Konstruktion zu nehmen und dann die neuen Aluhülsen einzukleben. Das Fräsen ging nach den Plänen von OR problemlos:



Die Finnen sollten genau dazwischen gesteckt werden.



Zum Kleben mussten sie natürlich genau ausgerichtet werden. Gut zu sehen ist, dass alle Teile aus 5 lagigem 2 mm Modellbausperrholz sind (Gibt es bei Holger). Als Kleber kam 10 Min. Epoxid zum Einsatz.



Zum Ausrichten von Finnen habe ich mir eine Vorrichtung gebaut, die ich hier für die Motorhalterung verwende.


Geändert von Raketenflieger am 01. April 2014 um 23:57


Zum Raketenbauen braucht man alle Sinne:" Blödsinn, Irrsinn, Wahnsinn"!
Raketenflieger

Raketenbauer

Raketenflieger

Registriert seit: Sep 2012

Wohnort: Kassel

Verein: AGM

Beiträge: 140

Status: Offline

Beitrag 7630635 [Alter Beitrag01. April 2014 um 23:30]

[Melden] Profil von Raketenflieger anzeigen    Raketenflieger eine private Nachricht schicken   Besuche Raketenflieger's Homepage    Mehr Beiträge von Raketenflieger finden

Fix waren alle Teile fertig:



Die Montage war dann auch kein Problem. Die Aluhülsen wurden zum einkleben gut angerauht. Hinter die Motorhalterung habe ich etwas Cooling Mash mit eingeklebt.

Und fertig war sie:






Zum Raketenbauen braucht man alle Sinne:" Blödsinn, Irrsinn, Wahnsinn"!
Raketenflieger

Raketenbauer

Raketenflieger

Registriert seit: Sep 2012

Wohnort: Kassel

Verein: AGM

Beiträge: 140

Status: Offline

Beitrag 7630638 [Alter Beitrag01. April 2014 um 23:45]

[Melden] Profil von Raketenflieger anzeigen    Raketenflieger eine private Nachricht schicken   Besuche Raketenflieger's Homepage    Mehr Beiträge von Raketenflieger finden

Jetzt wartet die Lackierung. Die OR-Datei werde ich in Kürze auf meiner Site einstellen.

Zum Raketenbauen braucht man alle Sinne:" Blödsinn, Irrsinn, Wahnsinn"!
BioHazard

Epoxy-Meister

BioHazard

Registriert seit: Feb 2010

Wohnort: 44309 Dortmund

Verein: AGM, TRA L2 #13473, §27

Beiträge: 296

Status: Offline

Beitrag 7630642 [Alter Beitrag02. April 2014 um 00:11]

[Melden] Profil von BioHazard anzeigen    BioHazard eine private Nachricht schicken   BioHazard besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von BioHazard finden

Schön geworden. Wie hoch soll sie denn fliegen?

Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.
Die andere summt die Melodie von Tetris.
thomasm

Epoxy-Meister

Registriert seit: Jun 2013

Wohnort: Mechernich

Verein: AGM TRA

Beiträge: 450

Status: Offline

Beitrag 7630643 [Alter Beitrag02. April 2014 um 00:24]

[Melden] Profil von thomasm anzeigen    thomasm eine private Nachricht schicken   thomasm besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von thomasm finden

Wunderschöner Bericht.

Warum hast du das Mittelrohr eingebaut? Um den Fallschirm weit oben zu halten?
Raketenflieger

Raketenbauer

Raketenflieger

Registriert seit: Sep 2012

Wohnort: Kassel

Verein: AGM

Beiträge: 140

Status: Offline

Beitrag 7630651 [Alter Beitrag02. April 2014 um 22:17]

[Melden] Profil von Raketenflieger anzeigen    Raketenflieger eine private Nachricht schicken   Besuche Raketenflieger's Homepage    Mehr Beiträge von Raketenflieger finden

Zitat:
Original geschrieben von thomasm

Wunderschöner Bericht.

Warum hast du das Mittelrohr eingebaut? Um den Fallschirm weit oben zu halten?




Danke!

Das Mittelrohr leitet den Druck der Ausstoßladung in die Spitze. Zwei der 18 mm Motoren sind ohne Ausstoßladung. Da würde der Druck nicht reichen. Das der Fallschirm dann so gut in der Spitze liegt ist ein angenehmer Nebenefekt. Es funktioniert prima.

Ich habe für diese Rakete das Beispiel einer Cluster Rakete von OR genommen.

Die Flughöhe liegt bei etwa 300 Metern.
Mit drei D9-7 fliegt sie sicher auf 500 Meter. Mit 20m/s ist die Geschwindigkeit beim Ausstoß aber zu hoch. Das muss ich noch einmal kontrollieren.

Viele Grüße von Ralf

Geändert von Raketenflieger am 02. April 2014 um 22:27


Zum Raketenbauen braucht man alle Sinne:" Blödsinn, Irrsinn, Wahnsinn"!
Kabelmann

Wasserratte

Kabelmann

Registriert seit: Sep 2005

Wohnort: im Norden, bei Lüneburg

Verein: AGM e.V., TRA L2

Beiträge: 799

Status: Offline

Beitrag 7630657 [Alter Beitrag02. April 2014 um 22:30]

[Melden] Profil von Kabelmann anzeigen    Kabelmann eine private Nachricht schicken   Besuche Kabelmann's Homepage    Mehr Beiträge von Kabelmann finden

Hi,

ist das Steigrohr fest eingeklebt?
Wenn ja, wie kommst Du später an die untere Stahlwolle ran?
Mit der Zeit setzt sich die Wolle voll mit dem Schmock der Ausstoßladung und will irgendwann getauscht werden.

Gruß Jan

Scale Wasserraketen? Kabelmanns Homepage, mehr über die 8-Liter, die Harpoon, die V2 und meine anderen WaRa´s
Raketenflieger

Raketenbauer

Raketenflieger

Registriert seit: Sep 2012

Wohnort: Kassel

Verein: AGM

Beiträge: 140

Status: Offline

Beitrag 7630658 [Alter Beitrag02. April 2014 um 23:29]

[Melden] Profil von Raketenflieger anzeigen    Raketenflieger eine private Nachricht schicken   Besuche Raketenflieger's Homepage    Mehr Beiträge von Raketenflieger finden

Zitat:
Original geschrieben von Kabelmann

Hi,

ist das Steigrohr fest eingeklebt?
Wenn ja, wie kommst Du später an die untere Stahlwolle ran?
Mit der Zeit setzt sich die Wolle voll mit dem Schmock der Ausstoßladung und will irgendwann getauscht werden.

Gruß Jan




Hallo Jan,

das Steigrohr ist eingeklebt.
Ich habe einige Vorversuche gemacht. Die Stahlwolle hat etwas Platz. Mit einem Draht und etwas Pressluft kann man die Stahlwolle reinigen. Die Reste der Ausstoßladung fallen raus. Mir fehlt sicher die Erfahrung. Ich habe die Idee von anderen käuflichen Raketen übernommen und bin begeistert von der guten Temperaturverteilung der Ausstoßladung. Wenn man die Stahlwolle zu dicht packt, verdichtet sie sich auch von selbst und es kommt gar keine Ausstoßladung durch. Ich werde vom weiteren Verlauf berichten.

Viele Grüße von Ralf

Zum Raketenbauen braucht man alle Sinne:" Blödsinn, Irrsinn, Wahnsinn"!
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Bremen

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 7587

Status: Offline

Beitrag 7630659 [Alter Beitrag03. April 2014 um 00:14]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Irgendwann wird die Stahlwolle auch korrodieren und dann zusammen mit den Ausstoßladungsresten herauskrümeln. Zumindest ist das bei Schwarzpulvermotoren so.

Oliver

Wo das Volk die Regierung fürchtet, herrscht Tyrannei. Wo die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. -- Thomas Jefferson
Seiten (2): [1] 2 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben