Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
Chris85

Anzündhilfe

Registriert seit: Feb 2010

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 40

Status: Offline

Beitrag 7631926 , Körperrohre [Alter Beitrag25. Juli 2014 um 21:23]

[Melden] Profil von Chris85 anzeigen    Chris85 eine private Nachricht schicken   Chris85 besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Chris85 finden

Hi,
sag mal kennt einer eine günstige Bezugsadresse für Körperohre aus Papier?
Ich bin nu echt nicht geizig aber gerade brauche ich z.B D=50mm.
Bei K...a kostet ein 50x610mm Rohr 5,30€....und das für ein bisschen gewickeltes Papier grazy2

Geändert von Chris85 am 25. Juli 2014 um 21:23

PyroHunter

Epoxy-Meister

PyroHunter

Registriert seit: Jun 2006

Wohnort: Görlitz / Sachsen

Verein: AGM

Beiträge: 285

Status: Offline

Beitrag 7631929 [Alter Beitrag26. Juli 2014 um 12:56]

[Melden] Profil von PyroHunter anzeigen    PyroHunter eine private Nachricht schicken   PyroHunter besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von PyroHunter finden

Hallo,
gehe mal zur Post und schaue nach Versandrollen. Wo du da wahrscheinlich nicht genau 50er findest. Sind auch recht schwer im Gegensatz zu den von K. .

Sonst selber wickeln entweder auch aus Papier oder besser GfK.

Östlichster Raketenflieger Deutschlands.
bully

Epoxy-Meister

bully

Registriert seit: Nov 2004

Wohnort: Bayern

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 429

Status: Online

Beitrag 7631931 [Alter Beitrag26. Juli 2014 um 15:24]

[Melden] Profil von bully anzeigen    bully eine private Nachricht schicken   bully besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bully finden

Hi,

im Baumarkt deines Vertrauens gibt es 50er HT-Abflußrohre, die sind leichter als Versandrohre und kosten unter €5,00big grin


Michael





Aus jedem Versuch wird man etwas mehr kluch!?
Chris85

Anzündhilfe

Registriert seit: Feb 2010

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 40

Status: Offline

Beitrag 7631932 [Alter Beitrag26. Juli 2014 um 15:47]

[Melden] Profil von Chris85 anzeigen    Chris85 eine private Nachricht schicken   Chris85 besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Chris85 finden

Hmm, mit GFK wollte ich die eh nochmal umwickeln, dann würde sich ja eigentlich anbieten die Rohre direkt daraus herzustellen.
Ich glaub da muss ich mich mal einlesen.
Intubun

Anzündhilfe

Registriert seit: Jul 2019

Wohnort: Buchholz i.d. N.

Verein:

Beiträge: 1

Status: Offline

Beitrag 7645182 [Alter Beitrag17. Juli 2019 um 19:22]

[Melden] Profil von Intubun anzeigen    Intubun eine private Nachricht schicken   Intubun besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Intubun finden

Moin,
Ich bin neu im Raketenmodellbau und will eine Rakete bauen...Deshalb habe ich mir gedacht kaufe ich ein rohr vom Baumarkt (Außen: 75mm Innen: 71mm Länge: 1000mm, PVC, ca 640g)...Jedoch ist mir erst Zuhause das Gewicht aufgefallen. Zudem soll das Ganze auch noch eine Nutzlast befördern (350g). Kann ich dies einfach durch stärkere Motoren kompensieren? (noch welche ohne P2 Schein) Und da ich bei BPS.Space das RCS gesehen habe, habe ich es schon nachgebaut und kann ich dort drin einfach stärkere Motoren verwenden?

Mit freundlichen Grüßen

Enno

Geändert von Intubun am 17. Juli 2019 um 19:23

AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 674

Status: Offline

Beitrag 7645184 [Alter Beitrag17. Juli 2019 um 20:48]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Zunächst mal willkommen hier im Forum!

Am Preis des Rohrs zu sparen, macht kaum einen Sinn. Was du da sparst, setzt du - wegen des Gewichts - dann um ein Vielfaches beim Preis der Motoren zu.
Mein Rat wäre: vergiss das Baumarktrohr und bestelle dir bei den einschlägigen Online-Shops ein Körperrohr. Was du vorhast - du hast ja die P1/P2-Problematik erwähnt -, ginge sowieso nur mit einem Cluster.
Noch ein Rat, da du ja offenbar Anfänger bist: Fang als erstes mal mit einem Bausatz an.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!
RalfB

Überflieger


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort: 33415 Verl

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 1506

Status: Offline

Beitrag 7645189 [Alter Beitrag18. Juli 2019 um 11:18]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Hi,

Papierrohre von vernünftiger Qualität kannst Du auch aus naßklebe Papier aus dem Verpackungssektor
selber wickeln. Dazu sollte es auch noch einige Anleitungen geben.

Gruß Ralf

Glauben ist einfacher als denken.
Diplom-Pyromane

Epoxy-Meister

Registriert seit: Jun 2007

Wohnort: Köln-Bonn

Verein: Solaris

Beiträge: 381

Status: Offline

Beitrag 7645200 [Alter Beitrag18. Juli 2019 um 19:27]

[Melden] Profil von Diplom-Pyromane anzeigen    Diplom-Pyromane eine private Nachricht schicken   Diplom-Pyromane besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Diplom-Pyromane finden

Zitat:
Original geschrieben von Intubun

Moin,
Ich bin neu im Raketenmodellbau und will eine Rakete bauen...

Enno




Kann mich da anschließen, ein 75 mm Rohr für erstes Projekt geht schon Richtung H-Motor, also nicht unbedingt anfangstauglich. Bei den Baumarkrohren habe ich die Erfahrung gemacht, daß bei 75 mm schon Ovalitäten oder Verzug zu beobachten ist (Toleranzen durch Herstellungsprozeß). Mag insgesamt nicht kritisch sein für die Flugeigenschaften oder sich durch viel Spachtel und Schleifen ausgleichen lassen, ich habe aber immer bei den DN50 Rohrdurchmessern Schluß gemacht und diese auch nur als Grundform zur Herstellung von GFK Rohren benutzt. Zum Thema GFK Rohr Herstellung gibt es sicher viele gute Hinweise im Forum, aber dennoch wird man wohl einiges an Lehrgeld zahlen, neben arbeitsschutzrelevanten Aspekten, die nicht vernachlässigbar sind. Insgesamt führt das sicher zu einer Erstinvestition, die das Bauen mit fertigen Rohren oder selbst hergestellten Papprohren evt. weitaus lohnender machen könnte, zumindest frustfreier (ich habe schon einige GFK Rohre hinter mir, und jedesmal passiert noch Unerwartetes. Mag an meinen linken Händen und der Ausstattung meiner Werkstatt liegen...).

Grüße

Thomas
DennisP

SP-Schnüffler

DennisP

Registriert seit: Mär 2010

Wohnort: Giessen

Verein: AGM, TRA (L2)

Beiträge: 554

Status: Offline

Beitrag 7645203 [Alter Beitrag18. Juli 2019 um 20:41]

[Melden] Profil von DennisP anzeigen    DennisP eine private Nachricht schicken   DennisP besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von DennisP finden

Zitat:
Original geschrieben von Intubun

Moin,
Ich bin neu im Raketenmodellbau und will eine Rakete bauen...Deshalb habe ich mir gedacht kaufe ich ein rohr vom Baumarkt (Außen: 75mm Innen: 71mm Länge: 1000mm, PVC, ca 640g)...Jedoch ist mir erst Zuhause das Gewicht aufgefallen. Zudem soll das Ganze auch noch eine Nutzlast befördern (350g). Kann ich dies einfach durch stärkere Motoren kompensieren? (noch welche ohne P2 Schein) Und da ich bei BPS.Space das RCS gesehen habe, habe ich es schon nachgebaut und kann ich dort drin einfach stärkere Motoren verwenden?

Mit freundlichen Grüßen

Enno




Herzlich Willkommen beim Raketenmodellbau!

Gratuliere Dir, du hast alles richtig gemacht. Dann ist dir zu Hause das Gewicht des Baumarkt-Rohrs aufgefallen.
HHm, was nun. Du bist im Zweifel ob es einen Zusammenhang zwischen "stärkeren Motoren" und "Gewicht" gibt?

Die Antworten wirst du auf jeden Fall hier finden.

Die Frage ob du dann mal so "stärkere Motoren" in ein sich entwickeltes System (BPS.Space) einbauen kannst erübrigt sich dann wohl.

Lieber Enno, plane unbedingt mal ein Treffen mit anderen Raketen-Freunden ein. Es gibt noch einige Termine dieses Jahr!


Viele Grüße
Dennis




Geändert von DennisP am 18. Juli 2019 um 22:29

[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben