Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Wasserraketen > Multimedia > 1.5l WaRa Erstflug + Absturz
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
bIONic

Wasserträger

Registriert seit: Mai 2017

Wohnort: Raum MEI

Verein:

Beiträge: 3

Status: Offline

Beitrag 7640218 , 1.5l WaRa Erstflug + Absturz [Alter Beitrag14. Mai 2017 um 21:58]

[Melden] Profil von bIONic anzeigen    bIONic eine private Nachricht schicken   bIONic besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bIONic finden

Ich will nun auch einmal meinen Einstand geben. Schon jahrelang bin ich stiller Mitleser. Angefangen hat alles mit dem Abschuss von Spraydosen per Druckluft in der Kindheit.wink
Diese Zeiten sind längst vorbei, mittlerweile drücke ich die Daumen das meine nicht auf solche Gedanken kommen. Zwischenzeitlich habe ich ein paar Erfahrungen mit dem Shootinger Bausatz gesammelt, dies war jedoch nicht genug. Es muss doch höher gehen.
Also ging ich selbst ans Werk, unzählige Stunden wurde gelesen und geplant. Meine erste eigene WaRa sollte ein an die V2/A4 angelehntes Modell werden. So wurde Material gebunkert (1.5l Mezzo Mix Flaschen, die alten stabilen big grin). Es wurde eine Schrumpfform für die Spitze aus Holz gedreht, es wurde ein Startrampe gebaut wieder verworfen und was Neues entworfen usw...
Am Ende ging hier über ein ganzes Jahr ins Land bis alles zur Zufriedenheit funktionierte.
Heute war dann der Erstflug geplant. Blauer Himmer, kaum Wind, kurz und knapp perfektes Wetter für einen Start.
Drei mal erhob sich das gute Stück schnurgerade in den Himmel, der Fallschirm öffnete sich kurz nach dem Gipfelpunkt und Sie schwebte gemächlich zu Boden.
Beim vierten Mal jedoch vollführte sie einen wunderschönen Parabelflug, um dann ihre schöne Spitze ungebremst ca. 10cm tief in die Erde zu rammen. angry

Naja, nun gibt es wieder genug zu tun um das Modell wieder fit zu machen. smile

Hier ist sie noch heil:


Das Video vom Tag:
https://youtu.be/mJCTJyW3tbc

Steckbrief des Setups:
1.5l Volumen
360g Trockenmasse
11bar Startdruck
Bergungssystem mit Tommytimer
70m max. Gipfelhöhe
Startrampe mit Rail
Vorausgelöste Gardenakupplung, blockiert über eine passende "Klammer" mit Schnur

Geändert von bIONic am 14. Mai 2017 um 22:01

AchimO

PU-Meister

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 368

Status: Offline

Beitrag 7640221 [Alter Beitrag15. Mai 2017 um 03:09]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Hallo bIONic,

willkommen hier bei den Planschies!

Ich muss sagen, Deine A4 sah ja sehr schick aus! Konntest Du herausfinden, was die Ursache für den Absturz war, Versagen des Tomy Timers, Verklemmen des Fallschirms o. ä.? Die Bäume waren aber auch ziemlich nahe und hätten zumindest eine "Kletterbergung" verursachen können.

Vielleicht sieht man sich ja mal auf einem Flugtag

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!
Bäckchen

rauchender Poseidon

Bäckchen

Registriert seit: Jun 2004

Wohnort: Nähe NE

Verein:

Beiträge: 2310

Status: Offline

Beitrag 7640222 [Alter Beitrag15. Mai 2017 um 09:12]

[Melden] Profil von Bäckchen anzeigen    Bäckchen eine private Nachricht schicken   Besuche Bäckchen's Homepage    Mehr Beiträge von Bäckchen finden

Hallo,
wilkommen hier im Forum.
Sehr schönes Modell.
Gruß
Andreas

In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders !?
bIONic

Wasserträger

Registriert seit: Mai 2017

Wohnort: Raum MEI

Verein:

Beiträge: 3

Status: Offline

Beitrag 7640226 [Alter Beitrag15. Mai 2017 um 11:00]

[Melden] Profil von bIONic anzeigen    bIONic eine private Nachricht schicken   bIONic besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bIONic finden

Zitat:
Original geschrieben von AchimO
Konntest Du herausfinden, was die Ursache für den Absturz war, Versagen des Tomy Timers, Verklemmen des Fallschirms o. ä.? Die Bäume waren aber auch ziemlich nahe und hätten zumindest eine "Kletterbergung" verursachen können.




Leider konnte ich die Ursache nicht mehr ausmachen. Die Spitze war ca. 10cm im Boden versenkt, muss sich also nicht von der Rakete gelöst haben. Eventuell hatte die Rakete schon zu viel Geschwindigkeit nach dem Gipfelpunkt aufgenommen und der Auswurfmechanismus war dann zu schwach um die Spitze zu öffnen.
Den Auswurfmechanismus hatte ich etwas anders konstruiert als der üblichge Auswurf über eine Seitenklappe.
Ursprünglich hatte ich vor, den Auswurf über eine Seitenklappe zu realisieren, leider habe ich keine passende PET-Flasche zum kompletten aufschrumpfen auf die Holzspitze gefunden. Daher habe ich zwei Teile geschrumpft und das obere Teil wurde dann abgeworfen.
Für die Reparatur werde ich das Seitenauswurfkonzept wieder aufnehmen, das erscheint mir zuverlässiger. Muss nur noch eine passende Flasche finden um das Oberteil aus einem Guss zu bekommen.

Die Bäume waren ca. 100m vom Startpunkt weg, sieht nur so nah aus. Zur Not hab ich die Seilkletterausrüstung Zuhause. ;-)
RaketfuedRockets

PU-Meister

RaketfuedRockets

Registriert seit: Sep 2012

Wohnort: Am Startplatz

Verein:

Beiträge: 267

Status: Offline

Beitrag 7640227 [Alter Beitrag15. Mai 2017 um 17:52]

[Melden] Profil von RaketfuedRockets anzeigen    RaketfuedRockets eine private Nachricht schicken   Besuche RaketfuedRockets's Homepage    Mehr Beiträge von RaketfuedRockets finden

Hallo bIONic,
die Wasserrakete sieht wirklich großartig aus! Schade, dass sie abgestürzt ist.
Viel Erfolg beim Neubau der Spitze beziehungsweise bei der Reparatur.
Viele Grüße vom Team
Julian

"Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit – Kompliziert bauen kann jeder." -Sergei Koroljow, russischer Raketenpionier

Besuche unsere Webseite mit vielen Anleitungen, News und Informationen zu unseren Projekten:
www.raketfuedrockets.com
WARAausKIEL

Wasserratte

WARAausKIEL

Registriert seit: Feb 2013

Wohnort: Kiel

Verein: AGM

Beiträge: 699

Status: Offline

Beitrag 7640281 [Alter Beitrag19. Mai 2017 um 22:11]

[Melden] Profil von WARAausKIEL anzeigen    WARAausKIEL eine private Nachricht schicken   Besuche WARAausKIEL's Homepage    Mehr Beiträge von WARAausKIEL finden

Schöne Rakete.
Was für eine Flasche hattest Du denn für die Spitze genommen?
Hattest Du die Flughöhe gemessen?
Grüße
Marcel
Gesendet von meinem GT-N8010 mit Tapatalk
bIONic

Wasserträger

Registriert seit: Mai 2017

Wohnort: Raum MEI

Verein:

Beiträge: 3

Status: Offline

Beitrag 7640316 [Alter Beitrag22. Mai 2017 um 14:36]

[Melden] Profil von bIONic anzeigen    bIONic eine private Nachricht schicken   bIONic besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bIONic finden

Für den Übergang Tank zur Spitze habe ich einen großen "Konus" aus einer 1.5l Mineralwasserflasche geschrumpft. Die separate Spitze wurde dann aus einer 1l "hohes C" Saft-Flasche geschrumpft.
Im Moment suche ich noch eine passende dünnwandige Flasche um das Teil aus einem Stück schrumpfen zu können.

Die max. Höhe hab ich mit 70m gemessen. Mit einem Estes Altimeter. Die anderen Starts lagen mit 66-68m knapp darunter.
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben