Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > News > Cesaroni
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
Prefect123

Raketenbauer

Prefect123

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Darmstadt

Verein: AG-M, TRA 10915

Beiträge: 160

Status: Offline

Beitrag 7641409 , Cesaroni [Alter Beitrag07. November 2017 um 07:20]

[Melden] Profil von Prefect123 anzeigen    Prefect123 eine private Nachricht schicken   Besuche Prefect123's Homepage    Mehr Beiträge von Prefect123 finden

Guten Morgen,
heute habe ich die folgende Pressemitteilung von CTI gefunden. Ist zwar schon vom September, aber dennoch "neu".
http://www.pro38.com/pdfs/General_CTI_Statement_3.pdf

Essentiell sagen sie, dass sie wieder auf nahezu voller Produktionskapazität sind und - bis auf einige Motorentypen - wieder alles liefern können.
Was jetzt also fehlt ist jemand in der EU, der die Dinger dann auch importiert (und ggf. zulässt).

Mathias

-----
Präfekt Tripoli Germany (#123), TAP-Member
Viele Leute sterben mit 25, werden aber erst mit 75 beerdigt. (B. Franklin).
--- Ich bleibe lieber 15 ----
Bei Facebook fehlt unter dem Eingabefeld “Was machst du gerade?” noch ein weiteres für:
“Und was solltest Du eigentlich machen?”.
FalkE

Wasserratte

FalkE

Registriert seit: Apr 2005

Wohnort: Lippstadt

Verein:

Beiträge: 914

Status: Offline

Beitrag 7641413 [Alter Beitrag07. November 2017 um 12:53]

[Melden] Profil von FalkE anzeigen    FalkE eine private Nachricht schicken   Besuche FalkE's Homepage    Mehr Beiträge von FalkE finden

Hallo,

passend dazu einmal die Frage von mir. Da ich ja auch gern Richtung T2 gehen möchte, habe ich mir schon mal ein passenden Raketenmodell bestellt (Klima, die Hi-Tech).
Aktuell sehe ich für mich (noch ohne T2) nur die Möglichkeit, über jemand anderes (mit T2 Schein) die Motoren/Reloads zu kaufen zu lassen und dann auf Flugtagen diese Motoren mit Hilfe eines Paten für meine Raketen zu haben. Soweit korrekt?
Ich frage, weil der Nicolaunch für mich schon in greifbare Nähe rückt und ich wissen möchte, ob ich dort fliegen kann.

Die Frage nach einer Bezugsquelle für Raketenmotoren >D-Klasse ist da für mich schon sehr interessant.
Wie sind aktuell die Bezugsquellen für solche Motoren?
Und ist die Beschaffung unterschiedlich schwer, ob man Reloads fliegt oder single use?

MfG

Dennis

Aus Egoismus handeln wir zum Nachteil der anderen und er bringt es mit sich, das unser gegenwärtiges Glück, unser gegenwärtiger Wohlstand auf Kosten der weniger Glücklichen gehen. Das sollten wir uns vor Augen halten.
Trevize

SP-Schnüffler

Registriert seit: Jan 2008

Wohnort: nahe Gö

Verein: Solaris, TRA #12268 (L1), AGM

Beiträge: 708

Status: Offline

Beitrag 7641414 [Alter Beitrag07. November 2017 um 16:13]

[Melden] Profil von Trevize anzeigen    Trevize eine private Nachricht schicken   Trevize besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Trevize finden

Hallo Dennis,

Aerotech-Motoren bekamst du in diesem Jahr z.B. über SierraFox sehr zuverlässig. Stefano war 2017 sowohl bei den RJD, als auch in Manching dabei und hat vorbestellte Treibsätze dabei gehabt. Zum Nicolaunch wird er, soweit ich weiß, nicht kommen.

Generell hast du bei Reloads eine größere Auswahl. Wenn du dich auf einen bestimmten single use Motor festlegst, kann der schon 'mal sehr schwer zu bekommen und/oder sinnlos teuer sein.

Wenn du wissen möchtest, was grundsätzlich lieferbar ist, ist spacetecrocketry die richtige Adresse. Kann aber gelegentlich etwas dauern, bis du eine Antwort auf deine Anfrage bekommst.

Grüße

Hagen

Leo_N

Raketenbauer

Registriert seit: Jul 2003

Wohnort: Nähe Nürnberg

Verein:

Beiträge: 193

Status: Offline

Beitrag 7641415 [Alter Beitrag07. November 2017 um 20:29]

[Melden] Profil von Leo_N anzeigen    Leo_N eine private Nachricht schicken   Besuche Leo_N's Homepage    Mehr Beiträge von Leo_N finden

Zitat:
Original geschrieben von Prefect123

Guten Morgen,
heute habe ich die folgende Pressemitteilung von CTI gefunden. Ist zwar schon vom September, aber dennoch "neu".
http://www.pro38.com/pdfs/General_CTI_Statement_3.pdf

Essentiell sagen sie, dass sie wieder auf nahezu voller Produktionskapazität sind und - bis auf einige Motorentypen - wieder alles liefern können.
Was jetzt also fehlt ist jemand in der EU, der die Dinger dann auch importiert (und ggf. zulässt).

Mathias




Als ich in September in USA war ist das ein Thema gewesen. Wir waren optimistisch.
Tatsache ist aber das sich bis heute nichts geändert hat. All meine Bezugsquellen in USA haben so gut wie NULL Bestand.
Ich bin wieder in 3 Woche drüben um an zwei Veranstaltungen teilzunehmen. Stand heute ist zu befürchten das ich kaum zum Highpower fliegen kommen werde. Mein Reservebestand ist fast aufgebraucht.

Gruß,

Leo

My Rocket Fleet @ http://www.leo.nutz.de
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben