Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
willibauer

Anzündhilfe

Registriert seit: Nov 2017

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 4

Status: Offline

Beitrag 7641494 , Vorstellung und erste Rakete im Bau [Alter Beitrag18. November 2017 um 13:29]

[Melden] Profil von willibauer anzeigen    willibauer eine private Nachricht schicken   willibauer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von willibauer finden

Hallo,
wollte mich mal kurz vorstellen und um Tipps bitten.
Ich hab auf Thingiverse ein paar Modellraketen gefunden, als ich nach Teilen für meinen 3D-Drucker gesucht habe, und da hab ich irgendwie Gefallen an der Idee gefunden. Also direkt bei Klima ein paar C6er, nen Fallschirm und Watte bestellt, und jetzt bin ich dran, dafür eine Rakete zu entwerfen.

Openrocket ist installiert und größtenteils selbsterklärend, mir ist nur nicht ganz klar ob die Rakete nachher stabil fliegen wird....gibt Openrocket das irgendwo aus?

Ich dachte ich plane erstmal was kleines, Durchmesser 20mm, ca. 300mm lang, 3 Finnen...oder is das nix? Laut OR sollte die auf ca. 100m fliegen, Vmax knapp 90m/s. Ich kann aber wie gesagt nicht einschätzen, ob das Ding fliegt oder was ich anders machen sollte, falls keiner was dazu sagt werd ichs einfach so testen...vom Schützengraben aus ;-)
AchimO

PU-Meister

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 399

Status: Offline

Beitrag 7641495 [Alter Beitrag18. November 2017 um 14:25]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Hallo,

erst einmal willkommen hier im Forum!

Zu Deiner Frage: OpenRocket sagt nicht so viel über die Stabilität, weil das auch eine Frage der Bewertung ist. Aber es wird Dir die Lage von Druckpunkt (Center of Pressure = CP) und Schwerpunkt (Center of Gravity = CG) angezeigt. 300 mm Länge bei 20 mm Durchmesser ergibt eine sehr schlanke Rakete. Der Schwerpunkt bei voll ausgestatteter Rakete (also mit Fallschirm und Motor) sollte auf jeden Fall vor dem Druckpunkt liegen. Es heißt, dass Bausätze i. a. den Schwerpunkt 2,5 Kaliber (d. h. 2,5-mal den Durchmesser) vor dem Druckpunkt haben. Aber wie gesagt, eine allgemeingültige Zahl gibt es nicht.

Man kann sicherheitshalber auch noch einen sogenannten Schwingtest machen: Eine Schnur um die Rakete genau im Schwerpunkt binden und dort fixieren, z. B. mit Tape; dann die voll ausgestattete Rakete an der Schnur um sich selbst schnell bewegen. Dabei muss sich die Rakete in Bewegungsrichtung ausrichten und stabil fliegen; ist also so etwas wie ein "Windkanal des kleinen Mannes".

Ist man mit der Stabilität nicht zufrieden, kann man noch Gewicht in die Spitze bringen, aber bitte kein Metall wie Blei o. ä., sondern z. B. Knete.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!
willibauer

Anzündhilfe

Registriert seit: Nov 2017

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 4

Status: Offline

Beitrag 7641496 [Alter Beitrag18. November 2017 um 15:08]

[Melden] Profil von willibauer anzeigen    willibauer eine private Nachricht schicken   willibauer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von willibauer finden

danke schonmal. Jetzt verstehe ich die Angabe: Stabilität 2,5 cal ;-)

Darauf optimiert komme ich auf L=285 bei 22mm Außendurchmesser...ich werde mal noch das Mittelrohr drucken und alles wiegen, mal schaun ob das so passt.
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Bremen

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 7674

Status: Offline

Beitrag 7641497 [Alter Beitrag18. November 2017 um 17:48]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Ein guter Anhaltspunkt für die Stabilität ist ein Abstand zwischen Druck- und Schwerpunkt von 10–15 % der Gesamtlänge der Rakete. Damit hast Du ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Hebelarm der Flossen und Trägheit der Rakete.

2,5 Kaliber bei 20 mm Durchmesser sind 50 mm, also 16 % von 300 mm. Das passt noch ganz gut.

Oliver

Wo das Volk die Regierung fürchtet, herrscht Tyrannei. Wo die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. -- Thomas Jefferson
Trevize

SP-Schnüffler

Registriert seit: Jan 2008

Wohnort: nahe Gö

Verein: Solaris, TRA #12268 (L1), AGM

Beiträge: 712

Status: Offline

Beitrag 7641498 [Alter Beitrag18. November 2017 um 18:52]

[Melden] Profil von Trevize anzeigen    Trevize eine private Nachricht schicken   Trevize besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Trevize finden

Sollte es sich um die hier:
https://www.thingiverse.com/thing:13616
handeln: Die habe ich sowohl mit 18 mm Motoren, als auch hochskaliert mit 24 mm Motoren geflogen - jeweils stabil und problemlos.
Grüße
Hagen
willibauer

Anzündhilfe

Registriert seit: Nov 2017

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 4

Status: Offline

Beitrag 7641500 [Alter Beitrag19. November 2017 um 08:48]

[Melden] Profil von willibauer anzeigen    willibauer eine private Nachricht schicken   willibauer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von willibauer finden

es ist quasi ein remix von der hier:
https://www.thingiverse.com/thing:278028
mit selbst konstruiertem Mittelrohr. Wie gesagt, erstmal was einfaches zum Anfang.

Im Mittelrohr hab ich natürlich die Öse für den Fallschirm vergessen...zurück ans Reißbrett.
willibauer

Anzündhilfe

Registriert seit: Nov 2017

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 4

Status: Offline

Beitrag 7641502 [Alter Beitrag19. November 2017 um 12:09]

[Melden] Profil von willibauer anzeigen    willibauer eine private Nachricht schicken   willibauer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von willibauer finden

ok, meine Zweifel hinsichtlich der Stabilität und auch der Leistung des Treibsatzes waren unberechtigt - die Rakete startete schnurgerade und verschwand innerhalb von 0,5 Sekunden außer Sicht...wahrscheinlich ist sie immer noch unterwegs, wir haben sie jedenfalls nicht wieder gesehen.
Die nächste muss deutlich größer und schwerer werden, der Treibsatz hat jedenfalls noch Kapazität...
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben