Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Allgemein > Druckluft-Papierraketen
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
WARAausKIEL

Wasserratte

WARAausKIEL

Registriert seit: Feb 2013

Wohnort: Kiel

Verein:

Beiträge: 766

Status: Offline

Beitrag 7642477 , Druckluft-Papierraketen [Alter Beitrag18. März 2018 um 07:09]

[Melden] Profil von WARAausKIEL anzeigen    WARAausKIEL eine private Nachricht schicken   Besuche WARAausKIEL's Homepage    Mehr Beiträge von WARAausKIEL finden

Hallo zusammen.
weil ich dieses Thema bzw. diese Raketen nirgends im Forum finden kann und aktuell verstärkt darüber in "Maker Fair Ruhr 2018" gesprochen wird, mache ich hier jetzt mal einen neuen Thread auf.
Vielleicht kann dieser Raketen Typ ja irgendwann einen eigenen Bereich im Forum bekommen.
Hier eine ganz einfache Variante. Habe ich heute im Netz gefunden. Wobei fraglich ist, wie lange die Flasche hält.
Papas-bastelblog.de/pet-flaschen-rakete-ein-klassiker/
Grüße
Marcel

If You Don't Try, You'll Never Know
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 527

Status: Offline

Beitrag 7642478 [Alter Beitrag18. März 2018 um 13:27]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

In der Zeitschrift Make: Ausgabe 4/2016 ist der Bau der Startrampe und der Raketen beschrieben. Die Idee stammt von hier.

An der Rampe (siehe Bilder) ist ein Metallrohr befestigt, an das mit einer Schelle eine Seite eines aufgeschnittenen Fahrradschlauchs angebracht ist. Das andere Ende ist verschlossen, z. B. mit zwei Flacheisen geklemmt über Schraubverbindung. Der Schlauch wird auf der Rampe am Ende über einen Hebel geklemmt und dann mit der Fahrradpumpe Druck auf den Schlauch gebracht. Wird der Hebel dann geöffnet, entlädt sich der Druck im Schlauch über das Metallrohr und treibt die darauf sitzende Rakete hoch. Ist natürlich im strengen Sinn dann keine rückstoßgetriebene Rakete, sondern ein Druckgeschoss.

Vorteil: Hält länger als eine PET-Flasche, auf die man raufspringt.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 527

Status: Offline

Beitrag 7642479 [Alter Beitrag18. März 2018 um 14:06]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Marcel, hier ist deine Variante mit einer Wärmflasche:

https://www.youtube.com/watch?v=QCY4INqCab8

Das wird sicher länger halten.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben