Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Gesetze und Paragraphen > Registrierungspflicht für Drohnen gefordert
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): [1] 2 »

Autor Thema 
AchimO

PU-Meister

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 491

Status: Offline

Beitrag 7643011 , Registrierungspflicht für Drohnen gefordert [Alter Beitrag03. Juli 2018 um 19:03]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Nun befasst sich auch die EU mit der Regulierung von Drohnen …:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Drohnen-EU-Staaten-befuerworten-Registrierungspflicht-4092644.html

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!
Lschreyer

Überflieger

Lschreyer

Registriert seit: Nov 2006

Wohnort: Zeven

Verein: AGM, L3

Beiträge: 1785

Status: Offline

Beitrag 7643029 [Alter Beitrag05. Juli 2018 um 16:27]

[Melden] Profil von Lschreyer anzeigen    Lschreyer eine private Nachricht schicken   Lschreyer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Lschreyer finden

Na da bin ich doch mal gespannt was da rauskommt roll eyes (sarcastic)

Sicher nichts gutes, aber schauen wr mal.

Always keep the pointy side up!
RalfB

Überflieger


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort: 33415 Verl

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 1318

Status: Offline

Beitrag 7643030 [Alter Beitrag05. Juli 2018 um 16:58]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Das schafft zumindest eine Unmenge von Arbeitsplätzen big grin

Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
AchimO

PU-Meister

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 491

Status: Offline

Beitrag 7643058 [Alter Beitrag07. Juli 2018 um 23:32]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Zitat:
Das schafft zumindest eine Unmenge von Arbeitsplätzen



Das Dumme ist nur, dass die Unmenge von Arbeitsplätzen wieder in einer Unmenge von Gebühren resultiert …, egal ob sich das rentiert oder nicht, denn Rentabilität ist keine Kategorie bei Behörden.

Achim

Geändert von AchimO am 07. Juli 2018 um 23:34


Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!
AchimO

PU-Meister

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 491

Status: Offline

Beitrag 7643061 [Alter Beitrag07. Juli 2018 um 23:59]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Ich habe mal eine Überlegung angestellt, was es mit der

"energetischen Auswirkung von 80 Joule beim Aufschlagen auf eine Person"

auf sich hat:

Wenn ich eine Wasserrakete von 180 g Gewicht (1-Liter-Flasche) mit 78 mm Durchmesser und Düsendurchmesser 7,5 mm mit 8 bar beaufschlage und starte, komme ich nach dem Water Rocket Simulator von Clifford Heath auf eine Höhe von 56 m (alles keine ungewöhnlichen Werte). Bei ungebremstem Aufschlag gibt er eine Geschwindigkeit von 29,2 m/s an.

Die kinetische Energie bei ungebremstem Aufschlag ergibt sich aus

E-kin = 1/2 * m * v^2

Das sind nach meiner Rechnung 76,7 Joule. Ich liege also gerade noch unter der Grenze von 80 Joule. Gebe ich dann z. B. 9 bar drauf, liege ich drüber.

Lustig ist aus meiner Sicht also, dass die kinetische Energie ja mit der erreichbaren Höhe zunimmt, wenn man mal davon absieht, dass ab einer bestimmten erreichbaren Höhe wegen der Luftreibungseffekte die Geschwindigkeit beim Aufschlag nicht mehr zunimmt. Wer aber will das prüfen/messen/entscheiden?

Auf so etwas können wohl nur Juristen kommen.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!
RalfB

Überflieger


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort: 33415 Verl

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 1318

Status: Offline

Beitrag 7643070 [Alter Beitrag09. Juli 2018 um 14:47]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Und dann überlegen wir uns einmal wie schwer und wie schnell ein Fußball ist, der von einem trainierter Fußballer geschossen wird.... Ui jui jui..., das sieht doch nach einer gefährlichen Waffe aus. Oder ein Golfball wiegt 45,5g und ist beim Abschlag ca. 70ms schnell, das sind schockierende 111 Joule ! Golfplätze ohne Fangzäune rings herum sind unverantwortlich.

Denkt den keiner mit, die Regelung sollte noch ausgeweitet werden, bei Drohnen kann doch nicht Schluss sein.

Gruß Ralf

Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
AchimO

PU-Meister

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 491

Status: Offline

Beitrag 7643075 [Alter Beitrag09. Juli 2018 um 20:51]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Dabei wäre alles so einfach:
Wenn denn die Registrierungspflicht eingeführt ist, wird früher oder später die Versicherungspflicht sowieso kommen. Da könnte man sich den ganzen anderen Quatsch sparen. Wenn man daran denkt, was es bedeuten würde, für eine Drohne im Selbstbau - so etwas soll es ja auch noch geben -, ein CE-Zeichen erwerben zu müssen ...
Mein Auto hat auch kein CE-Zeichen und richtet ggf. mehr Schaden an!

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Bremen

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 7731

Status: Offline

Beitrag 7643080 [Alter Beitrag10. Juli 2018 um 18:12]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Versicherungspflicht gibt es schon, unabhängig von der Abflugmasse.
Deine Autozulassung ist mit Sicherheit mindestens genauso aufwändig wie CE -- oder ist CE, da bin ich mir nicht ganz sicher (es sei denn Du fährst etwas sehr altes).
Wenn es gut läuft ist die Vereinsmitgliedschaft automatisch die Registrierung, da bestimmte Aufgaben den Verbänden übertragen würden.

Oliver

Geändert von Oliver Arend am 10. Juli 2018 um 18:13


Wo das Volk die Regierung fürchtet, herrscht Tyrannei. Wo die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. -- Thomas Jefferson
Lschreyer

Überflieger

Lschreyer

Registriert seit: Nov 2006

Wohnort: Zeven

Verein: AGM, L3

Beiträge: 1785

Status: Offline

Beitrag 7643087 [Alter Beitrag12. Juli 2018 um 09:15]

[Melden] Profil von Lschreyer anzeigen    Lschreyer eine private Nachricht schicken   Lschreyer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Lschreyer finden

Zitat:
Original geschrieben von RalfB

Und dann überlegen wir uns einmal wie schwer und wie schnell ein Fußball ist, der von einem trainierter Fußballer geschossen wird.... Ui jui jui..., das sieht doch nach einer gefährlichen Waffe aus. Oder ein Golfball wiegt 45,5g und ist beim Abschlag ca. 70ms schnell, das sind schockierende 111 Joule ! Golfplätze ohne Fangzäune rings herum sind unverantwortlich.

Denkt den keiner mit, die Regelung sollte noch ausgeweitet werden, bei Drohnen kann doch nicht Schluss sein.

Gruß Ralf




Mir ist neulich ein Hammer aus der Hand gefallen, auf den Fuß! Ich wollte schon den Hammerhersteller verklagen, dass da kein Schutzpolster am Hammerkopf ist. Sehr gefährlich dieses Werkzeug.

Always keep the pointy side up!
RalfB

Überflieger


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort: 33415 Verl

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 1318

Status: Offline

Beitrag 7643088 [Alter Beitrag12. Juli 2018 um 09:49]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Am erstaunlichsten finde ich, dass man immer mehr Gesetze und Verordnungen schafft, obwohl man mit der Rechtsverfolgung jetzt schon nicht mehr nach kommt. Wenn bestehende Regeln durchgesetzt würden, gebrauchen wir keine neuen Verordnungen. Wer von Euch ist schon mal nach seiner Modellflugversicherung gefragt worden? Wenn man alleine das einmal durchziehen würde und alle Fluggeräte einzieht die ohne bestehenden Versicherungsschutz geflogen werden wäre schon wieder viel mehr Platz am Himmel. Wenn wir unsere Flugtage machen gibt es doch auch immer wieder Behördenvertreter die die Einhaltung der Regeln kontrollieren. Warum kann ein Polizeiwagen nicht mal kurz am Feldrand anhalten um die Modelpiloten zu kontrollieren? Im punkto Versicherungsschutz könnte man das ohne besondere Sachkunde in wenigen Minuten erledigen.
Kein V-Schutz = Modell weg und gut ist es. Das gibt einmal einen riesen Aufschrei, danach wüste aber auch die letzte Nase das es Regeln gibt die einzuhalten sind.

Gruß Ralf

Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
Seiten (2): [1] 2 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben