Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Highpower & Showfly > Loc V2 5,5" -- Cluster
Seiten (3): « 1 [2] 3 »

Autor Thema 
gexx

Drechsel-Lehrling

gexx

Registriert seit: Nov 2010

Wohnort: Marl

Verein: AGM

Beiträge: 81

Status: Online

Beitrag 7643606 [Alter Beitrag31. Oktober 2018 um 23:31]

[Melden] Profil von gexx anzeigen    gexx eine private Nachricht schicken   gexx besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von gexx finden

Hi Andreas,
ich habe am Clustern auch gefallen gefunden big grin

Ich habe noch ein paar andere Projekte in Planung. Das nächste wird ein Upscale meiner Bullet, welche dann auf einem Cluster Equivalent zum J350 fliegen soll, 40x D9

Hi Rolli,
vielleicht klappt es mal auf der Roten Jahne oder du verirrst dich doch mal nach Delmenhorst wink

Viele Grüße
Robert
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 3546

Status: Offline

Beitrag 7643607 [Alter Beitrag01. November 2018 um 00:18]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Zitat:
Original geschrieben von gexx

Ich habe noch ein paar andere Projekte in Planung. Das nächste wird ein Upscale meiner Bullet, welche dann auf einem Cluster Equivalent zum J350 fliegen soll, 40x D9






He Robert, na das hört sich ja klasse an, du kommst meinem Rekord langsam näher.....wink






Andreas

Geändert von Andreas B. am 01. November 2018 um 00:19


Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
gexx

Drechsel-Lehrling

gexx

Registriert seit: Nov 2010

Wohnort: Marl

Verein: AGM

Beiträge: 81

Status: Online

Beitrag 7643609 [Alter Beitrag01. November 2018 um 14:27]

[Melden] Profil von gexx anzeigen    gexx eine private Nachricht schicken   gexx besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von gexx finden

Sehr cool dein Cluster! smile
paulumbo

Raketenbauer

paulumbo

Registriert seit: Feb 2009

Wohnort: Essen

Verein: AGM, TRA 12497 L2

Beiträge: 133

Status: Online

Beitrag 7643612 , Das waren noch Zeiten ... [Alter Beitrag01. November 2018 um 17:54]

[Melden] Profil von paulumbo anzeigen    paulumbo eine private Nachricht schicken   paulumbo besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von paulumbo finden

... und die kommen ja vielleicht wieder, ich hebe jetzt auch schonmal ne alte Bratpfanne auf ...

Das Teil sieht hinten wirklich super aus, und da bietet sich dann nächstes Jahr ja die Gelegenheit zu einem Drag Race: Cluster gegen Einzelmotor, ich würde mich da schubmäßig auch anpassen. 19x19,5 Ns (D9) = 370,5 Ns, also z.B. ein I154, dann dampft es auch ordentlich.

Mit dem Erstflug meiner LOC A4 in 5.5 Zoll in Delmenhorst war ich sehr zufrieden, sie hatte ein astreines Flugbild auf dem I218 von der 3m Rampe, kein Drall, keine Neigung beim Aufstieg. 1 Kaliber Stabilität in der Konfiguration war sehr passend!
Zugegeben: wir hatten auch wenig Wind.

Gruß, Alex
gexx

Drechsel-Lehrling

gexx

Registriert seit: Nov 2010

Wohnort: Marl

Verein: AGM

Beiträge: 81

Status: Online

Beitrag 7643614 [Alter Beitrag01. November 2018 um 18:05]

[Melden] Profil von gexx anzeigen    gexx eine private Nachricht schicken   gexx besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von gexx finden

Hi Alex,

ja, dein Flug in Delmenhorst war super! Hätte ich nicht erwartet, dass die V2 sich überhaupt nicht neigt.
Wie hast du die Stabilität berechnet? In Rocksim nach Rocksim-Berechnungsmuster oder Barrowman?

Drag-Race können wir machen big grin ...Bis nächstes Jahr ist die sicherlich fertig. Vielleicht klappt es mit dem Erstflug schon zum Nicolaunch. Ich muss halt bis dahin die Spitze mit Elektronik fertig bekommen.
Geplant ist den Altimax G3 und Simply für den Erstflug einzusetzen. Der G3 als Backup, sollte die Messung in der Spitze nicht richtig funktionieren. Sobald das funktioniert, wird nur der Simply eingesetzt.

Welche Schirmgröße hast du genutzt? Loc hat ja einen 125cm Schirm im Bausatz. Den halte ich für eine 2,5 - 3 kg Rakete für zu klein. Mit 125cm fliege ich meine 1,1kg Bullet bei wenig Wind. (4,4m/s)

Viele Grüße
Robert
paulumbo

Raketenbauer

paulumbo

Registriert seit: Feb 2009

Wohnort: Essen

Verein: AGM, TRA 12497 L2

Beiträge: 133

Status: Online

Beitrag 7643615 , Berechnung [Alter Beitrag01. November 2018 um 19:22]

[Melden] Profil von paulumbo anzeigen    paulumbo eine private Nachricht schicken   paulumbo besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von paulumbo finden

Hallo Robert,

für den Druckpunkt gibt es in den US Foren rocketryforum z.B. ein paar Richtwerte, die sich mit denen decken, die wir hier über die Jahre als zuverlässig bestätigt haben, rocksims gibt's auch, Barrowman hat mit kurzen, dicken Raketen Probleme, damit kennt sich z.B. auch Dennis ganz gut aus: Grobe A4-Form mit dem CP knapp oberhalb des Übergangs vom runden Rohr in die Flossensektion. Im Fall dieser LOC A4 liegt er vielleicht einen cm weiter vorn - je nachdem, ob man an den Flossen noch was ändert oder nicht und wie die oben tatsächlich geschnitten sind. LOC sagt 75% der Länge ab Spitze, die rocksim Berechnungen der Kollegen waren bei 87cm ab Spitze. Das ist für mich der Referenzwert bei dem Modell.

Beim Schwerpunkt gebe ich zwar immer mal ein paar Daten in openrocket ein, aber in dem Fall (wie in allen anderen Fällen auch) mache ich immer (mühsame) Schaukelexperimente mit der kompletten Flugkonfiguration. Ich fühl mich sicherer, wenn ich das Ding in der Hand habe und merke, wo der Schwerpunkt liegt. Und da habe ich hier zugesehen, dass ich mit der unteren Motorisierung bei einem Kaliber rauskomme, wenn das mal etwas weniger wird, weil der Motor größer wird, wird sie auch noch gut fliegen.

Bei mir ist das Leergewicht jetzt bei 3100 gr, sicher könnte ich da und dort ein paar Gramm rausholen, aber um die Flossensektion stabil zu bekommen, braucht's eben etwas mehr, und ich hab auch gerne immer eine etwas festere Schnur dran ...

Der Schirm ist sicher zu klein für das Teil, ich hatte mir mal einen 6FT / 72Inch Chute von Rocketwoman/seeittobelieveit besorgt, sehr schön leicht, dazu nur wenige Leinen, und top verarbeitet, der war ausgezeichnet geeignet und hängt jetzt dicht am Heck, so dass auf den letzten 5 Metern, wenn die Spitze schon aufliegt, das schwere Heck noch minimal stärker abgebremst wird, um die Kanten zu schonen. Am Schirm hängt aber auch ein Schwerlast-Wirbel aus dem Monsterfischfangbedarf, damit da kein unnötiges Gedrehe entsteht.

Ich fand das Ergebnis sehr ansehnlich, zumal es ja um ein Schaumodell geht. Bei mehr Wind hätte ich sie als Erstflug nicht gestartet, jetzt, wo ich sehe, dass sie gut fliegt, würde ich höchstens auf einen 150cm Schirm runtergehen.

Schönen Gruß, Alex
gexx

Drechsel-Lehrling

gexx

Registriert seit: Nov 2010

Wohnort: Marl

Verein: AGM

Beiträge: 81

Status: Online

Beitrag 7643643 [Alter Beitrag09. November 2018 um 16:39]

[Melden] Profil von gexx anzeigen    gexx eine private Nachricht schicken   gexx besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von gexx finden

Hallo zusammen,

so, der Bau geht weiter...mit der Spitze.
Die bekommt eine Ballastkammer, welche von der Elektronikkammer getrennt ist.

Umgesetzt habe ich das, indem ich ein 57mm Rohr mit 2 Spanten versehen habe.
Diese Konstruktion wird dann vorne in die Spitze gesetzt und per Deckel verschlossen.

Es ist zwar später etwas schwierig an den Deckel zu kommen, aber im Idealfall passt die Ballastmasse sofort und ich muss da nicht mehr ran.







Geändert von gexx am 09. November 2018 um 16:40

gexx

Drechsel-Lehrling

gexx

Registriert seit: Nov 2010

Wohnort: Marl

Verein: AGM

Beiträge: 81

Status: Online

Beitrag 7643647 [Alter Beitrag09. November 2018 um 16:43]

[Melden] Profil von gexx anzeigen    gexx eine private Nachricht schicken   gexx besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von gexx finden

Am Wochenende geht es dann weiter mit der Elektronikkammer.

Hier schon mal der CAD-Ausblick.

Die Elektronik sitzt in der Spitze. Im Bereich der Schulter sitzt der Verschlussspant, wo auch 2 Filmdosen für die Pyroflocken befestigt sind.

Viele Grüße
Robert

gexx

Drechsel-Lehrling

gexx

Registriert seit: Nov 2010

Wohnort: Marl

Verein: AGM

Beiträge: 81

Status: Online

Beitrag 7643649 [Alter Beitrag11. November 2018 um 12:11]

[Melden] Profil von gexx anzeigen    gexx eine private Nachricht schicken   gexx besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von gexx finden

So,die Elektronic-Bay ist fertig....Platz genug für Altimax G3 und Simply + Lipo + Magswitch

Der G3 bleibt aber nur solange drin bis 100% feststeht, dass der Simply keine Problem mit der Messung in der Spitze hat.





Viele Grüße
Robert
gexx

Drechsel-Lehrling

gexx

Registriert seit: Nov 2010

Wohnort: Marl

Verein: AGM

Beiträge: 81

Status: Online

Beitrag 7643668 [Neuer Beitrag13. November 2018 um 16:32]

[Melden] Profil von gexx anzeigen    gexx eine private Nachricht schicken   gexx besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von gexx finden

Hi Alex,

ich habe die V2 jetzt mal in Rocksim berechnen lassen. Der Druckpunkt liegt am Anfang der Flossen, ca. bei 84cm von der Spitze gemessen.

Aber mir ist aufgefallen, dass das "alte" Modell der V2 in Rocksim ein längeres Körperrohr hat (356mm), meine aber nur 335mm. Das erklärt wahrscheinlich, warum ich von den 87cm weiter weg bin.

Grob berechnet benötige ich ca. 400g Blei in der Spitze. Ich bleibe damit immer noch unter den 3kg. Aktuell wiegt meine V2 2.222g. Es fehlen noch die paar Gramm für Elektronik + Schalter und der Schirm.
Ich habe noch einen 2m Schirm von Klima hier liegen, der wird es wohl werden.

Viele Grüße
Robert

Seiten (3): « 1 [2] 3 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben