Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Scale-Modellraketen > Apollo Kommandomodul
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (5): « 1 2 3 4 [5]

Autor Thema 
bully

Epoxy-Meister

bully

Registriert seit: Nov 2004

Wohnort: Bayern

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 446

Status: Offline

Beitrag 7644359 [Alter Beitrag30. März 2019 um 19:05]

[Melden] Profil von bully anzeigen    bully eine private Nachricht schicken   bully besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bully finden


ja das hat er ganz gut hinbekommen, bis auf die Farbgebung frown
Habe damals mit Engelszungen versucht ihn zu überzeugen das er wenigstens die Farbe von hellblau auf stahlgrau ändert.
Den Fallschirmauswurf hat er jedenfalls gut gelöst, die komplette obere Kugel ist nur aufgesteckt gewesen und darunter war dann der Fallschirm mit der unteren Kugel und dem Motorrohr befestigt. Gebaut wurde die Lancet aus einer Styroporkugel und 3mm Balsahart.

VG
Michael


P.S.
Berichte bitte unbedingt weiter über das Kommandomodul.







Aus jedem Versuch wird man etwas mehr kluch!?
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 855

Status: Offline

Beitrag 7644364 [Alter Beitrag01. April 2019 um 21:35]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Bully, dann komme ich mal deinem Wunsch nach. Ich habe jetzt die ganzen Innereien wieder zusammen- und eingeklebt. Hilfreich war es dabei, das Epoxidharz mit Thixotropiermittel anzudicken, so dass ich die meisten Arbeitsgänge in einem Zug durchführen konnte, also
- die vorher am Körperrohr fixierten Innenfinnen (innen) mit Fillets versehen
- diese Struktur - also mit dem Körperrohr - einkleben
- wieder entsprechend (äußere) Fillets anlegen
- die Leitröhrchen einkleben
- die Schrägen auf die Innenfinnen kleben

Dann konnte ich es nicht abwarten und - obwohl das Harz noch nicht ausgehärtet war - es musste eine Bestimmung des Schwerpunkts gemacht werden. Dazu ging ich so vor:



Dabei erwiesen sich die Handläufe des Modells als sehr vorteilhaft, weil ich die sich selbst zuziehende Schlaufe der Schnur sehr schön verschieben konnte, bis die Wasserwaage anzeigte, dass die Kapsel genau ausgerichtet war.

Ich machte zwei Messungen:
- eine mit dem unbeschwerten Deckel (16 g)
- und eine mit dem beschwerten (93 g)

Ergebnis:



Leichter Deckel: Abstand Cg zu Cp 5 mm
Schwerer Deckel:Abstand Cg zu Cp 20 mm

Bei einer Höhe von 203 mm wäre das im zweiten Fall noch in dem Rahmen, der von Oliver A. hier schon mehrfach erwähnt wurde (10% bis 15%der Länge; der Abstand im ersten Fall eindeutig zu gering.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 855

Status: Offline

Beitrag 7644373 [Alter Beitrag03. April 2019 um 12:28]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Jetzt strahlt das Kommandomodul wieder in neuem (bzw. altem) Glanz:



Heijo, du kannst für deine Astropeiler-Aktion aufatmen. Es muss nur noch den RJD heil überstehen.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
heijo216

Epoxy-Meister

heijo216

Registriert seit: Jul 2012

Wohnort: 53505 Berg-Vellen

Verein: FAR/Solaris/LSC-Zülpich/AGM

Beiträge: 247

Status: Offline

Beitrag 7644391 [Alter Beitrag05. April 2019 um 12:26]

[Melden] Profil von heijo216 anzeigen    heijo216 eine private Nachricht schicken   heijo216 besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von heijo216 finden

Hallo Achim,

prima, sehr schön resrauriert.

Leider wird nur eine kleine Austellung genau am WE von Manching stattfinden, denn die Mitglieder vom Astropeiler e.V. haben kein Interesse, diese Veranstaltung zu unterstützen!!!

Schade, so ist es nun mal und ein paar Mitglieder und Freunde werden dieses Ereignis trotzdem würdigen!

Also schicke das Kommandomodul mir nicht zu...

Grüße aus der Eifel und guten Flug und Landung beim RJD...

Heijo

Geändert von heijo216 am 05. April 2019 um 12:29

AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 855

Status: Offline

Beitrag 7644393 [Alter Beitrag05. April 2019 um 13:10]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Da werde ich den Transport-Karton, den ich schon gebaut hatte, eben nur für Flugtage nutzen; ist ja auch nicht so verkehrt.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
Lschreyer

Überflieger

Lschreyer

Registriert seit: Nov 2006

Wohnort: Zeven

Verein: AGM, L3

Beiträge: 1937

Status: Offline

Beitrag 7644408 [Alter Beitrag10. April 2019 um 14:13]

[Melden] Profil von Lschreyer anzeigen    Lschreyer eine private Nachricht schicken   Lschreyer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Lschreyer finden

So sah es übrigens von Innen aus:


big grin

Always keep the pointy side up!
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 855

Status: Offline

Beitrag 7644421 [Alter Beitrag11. April 2019 um 14:56]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Louis, meinst du dies Video?

Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
MikeHB

Lounge-Control-Officer


Moderator

MikeHB

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort: Bremen

Verein: AGM e.V.

Beiträge: 2562

Status: Offline

Beitrag 7644450 [Alter Beitrag14. April 2019 um 21:29]

[Melden] Profil von MikeHB anzeigen    MikeHB eine private Nachricht schicken   MikeHB besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MikeHB finden

Zitat:
Original geschrieben von AchimO

Louis, meinst du dies Video?

Achim




Das Video enthält ja mal einen richtigen Lacher: Bei der Beschreibung der Navigationseinrichtung berichtet er davon, das Apollo 8 beim Navigieren statt eines Sterns versehentlich eine Urinblase angepeilt angepeilt hat. Der Computer hat den Fehler allerdings bemerkt...
Nicht auszudenken wenn sie nach dem Sternbild Urinon navigiert hätten... fg

VG
Michael

Geändert von MikeHB am 14. April 2019 um 21:29


"Clustern? Find' ich Clusse!"
(Von mir)
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 855

Status: Offline

Beitrag 7644966 [Alter Beitrag16. Juni 2019 um 11:10]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Auf dem RJD ist das Kommandomodul endlich halbwegs gut geflogen. Das Gewicht im Deckel war also sehr sinnvoll. Die Erkenntnisse des Fluges:

1. Bedingt durch die hohe Form reagiert es schon stark auf Seitenwind. Ich hatte nur zwei ca. 50 cm lange Stäbe dabei. Beim nächsten Mal 1 m lange Stäbe nehmen und auf leichtere Winde warten!

2. Der Fallschirm kam relativ spät heraus. Statt der D9-3 werde ich beim nächsten Mal D9-0 für den Auswurf nehmen und einen noch größeren Fallschirm versuchen. Der Aufprall war doch noch etwas hart, so dass es auf Spachteln - Schleifen, …, Spritzen, Bemalen hinauslief. Ist aber jetzt alles wieder erledigt.

Hier der Flug

Das Video steht jetzt für eine gewisse Zeit in der DropBox zur Verfügung. Leider ist nicht der gesamte Flug aufgenommen. Bei den eigenen Objekten ist man immer etwas aufgeregt, und gegen die Sonne ist das oft etwas schwer zu erkennen.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
Seiten (5): « 1 2 3 4 [5]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben