Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Scale-Modellraketen > Apollo Kommandomodul
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (5): [1] 2 3 4 5 »

Autor Thema 
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 855

Status: Offline

Beitrag 7643819 , Apollo Kommandomodul [Alter Beitrag16. Dezember 2018 um 13:30]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Hallo,

mir kam der Gedanke, es wäre doch nicht schlecht, wenn wir zum 50. Jubiläum der Mondlandung nicht nur das Modell einer Saturn 5, sondern auch eines des Kommandomoduls ("Apollo-Kapsel") hätten.

Hier findet man einige Informationen dazu. Und hier findet man auch einen 3D-Scan zum Runterladen (@Louis: Wäre das nicht was für Dich?).

Wie immer fängt alles mit einer technischen Zeichnung an. Verzeihung, dass ich das nicht mit CAD mache, sondern so wie es einem vor über 50 Jahren (das passt ja dann sogar!) beigebracht wurde.




Das sind schon mal die wesentlichen Teile:




Als Vorübung dazu war der Bau des UFOs von Art Applewhite hilfreich, was ja auf dem P1-Flugtag 2017 sehr gut mit vier C2-Motoren geflogen ist:




Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 855

Status: Offline

Beitrag 7643820 [Alter Beitrag16. Dezember 2018 um 13:45]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden



Der "Lampenschirm" (so der Kommentar meiner Frau) ist geklebt, ebenso die Motorhalterung in ein 67-er Rohr mit etwas Platz für einen Fallschirm und der Deckel.

Bevor der untere Konus eingeklebt wird, soll da noch eine Verstärkung kommen, ähnlich wie bei dem UFO (Sicht von unten):



Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 855

Status: Offline

Beitrag 7643823 [Alter Beitrag16. Dezember 2018 um 16:54]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Verstärkungskonus einkleben:


Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
bully

Epoxy-Meister

bully

Registriert seit: Nov 2004

Wohnort: Bayern

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 446

Status: Offline

Beitrag 7643824 [Alter Beitrag16. Dezember 2018 um 17:23]

[Melden] Profil von bully anzeigen    bully eine private Nachricht schicken   bully besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bully finden

Hallo Achim,

meinst du nur das alleinige Commandomodul oder Commando- und Servicemodul (CSM)? Solltest du das CSM bauen wollen da gibt/gab es ja schon den Little Joe von Estes und als CM den Planet Probe von Quest.

Michael




Aus jedem Versuch wird man etwas mehr kluch!?
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 855

Status: Offline

Beitrag 7643825 [Alter Beitrag16. Dezember 2018 um 18:49]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Ich meine schon das CM allein; aber die Planet Probe von Quest ist ja ein Phantasiemodell und hat mit dem CM eigentlich nur die Trichterform gemeinsam. Da kommt das Teil von Art Applewhite dem noch näher.

Aber möglich, dass es noch andere Modelle / Bausätze gibt. Würde mich eigentlich wundern, wenn nicht.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
bully

Epoxy-Meister

bully

Registriert seit: Nov 2004

Wohnort: Bayern

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 446

Status: Offline

Beitrag 7643826 [Alter Beitrag16. Dezember 2018 um 19:01]

[Melden] Profil von bully anzeigen    bully eine private Nachricht schicken   bully besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bully finden


Hallo Achim,

habe leider zu spät gesehen das du schon geschrieben hattest das du nur das CM bauen wirst. Da war ich mit meinen Gedanken schon beim Little Joe.

Mal schauen wenn ich zwischen den Feiertagen Zeit habe dann werde ich mich mit dem mal beschäftigen. Aber als Cluster.


Gruß
Michael




Aus jedem Versuch wird man etwas mehr kluch!?
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 855

Status: Offline

Beitrag 7643827 [Alter Beitrag16. Dezember 2018 um 19:47]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Zitat:
Aber als Cluster.



Meins soll ein Cluster mit vier Motoren werden: maximal entweder 4 * D3-P ohne oder 2 * D9-P + 2 * D9-3 mit Fallschirm.

Gruß Achim

Geändert von AchimO am 16. Dezember 2018 um 19:48


Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 855

Status: Offline

Beitrag 7643836 [Alter Beitrag17. Dezember 2018 um 21:42]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Jetzt kommt der schwierige Teil: Das Formen der Rundung des Hitzeschutzschilds. Hier werden zunächst Spanten eingeklebt:


Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 855

Status: Offline

Beitrag 7643842 [Alter Beitrag20. Dezember 2018 um 20:34]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Alle Spanten sind eingeklebt und die ersten Papplagen aufgebracht:



Danach sieht es dann so aus:



Und nach 2-mal Spachteln (mit PUR Reparatur-Spachtel) und Schleifen ist das schon besser:



Die sehr stark saugende Finnpappe ist 2-mal mit Epoxyd-Harz eingestrichen.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 855

Status: Offline

Beitrag 7643852 [Alter Beitrag27. Dezember 2018 um 12:33]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Hier einige "Applikationen", die noch aufgeklebt werden müssen:



Von links:
- Haltegriffe
- Befestigung für den Seeanker
- Halbkugeln des "Waste Management Systems"
- Rahmen der Ein-/Ausstiegsluke und der Fenster

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
Seiten (5): [1] 2 3 4 5 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben