Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Scale-Modellraketen > Projekt ANSA Icarus
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): [1] 2 »

Autor Thema 
bully

Epoxy-Meister

bully

Registriert seit: Nov 2004

Wohnort: Bayern

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 429

Status: Offline

Beitrag 7645333 , Projekt ANSA Icarus [Alter Beitrag12. August 2019 um 17:03]

[Melden] Profil von bully anzeigen    bully eine private Nachricht schicken   bully besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bully finden


Vor ein paar Wochen habe ich mir alle Filme aus der Reihe 'Planet der Affen' mal wieder angeschaut und dabei ist die Idee entstanden das Shuttle der Icarus zu bauen.




Es ist zwar nur in einigen kurzen Szenen zu sehen aber ich habe mir nun in den Kopf gesetzt dieses Shuttle zu bauen. Also im www nach Fotos und Pläne gesucht und ich bin auch fündig geworden.
Aus einer 2-Seitenansicht eines Planes von 1968 und einigen Fotos wurden wurden alle Maße umgerechnet. Nun hieß es natürlich in welchem Maßstab soll das Modell gebaut werden? Ich habe mich nun erstmal für einen Maßstab in M1:20 entschieden. Größer geht später ja immer nochbig grin

Am Wochenende wurden nun die Spanten gezeichnet und aus Karton ausgeschnitten. Anschließend wurden die Spanten auf einer Helling auf dem Halbrumpf aufgeklebt. Das Ergebnis ist nicht mal schlecht ausgefallen.




Heute werden nun die Spanten aus Balsaholz angefertigt. Der Heckspant in 5 mm Stärke und alle anderen in 3 mm.


(Fortsetzung folgt)


Michael







Aus jedem Versuch wird man etwas mehr kluch!?
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 7813

Status: Offline

Beitrag 7645334 [Alter Beitrag13. August 2019 um 13:22]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Schönes Idee!

Die im Bild sichtbaren Flossenflächen liegen allerdings alle in einer Ebene, so dass Du nur um eine Querachse Stabilität hast. Um die andere Achse wirkt nur die Kegelform stabilisierend, und dafür muss der Schwerpunkt sehr weit vorne liegen. Hoffentlich findest Du eine Möglichkeit, zusätzliche Flächen anzubringen, ohne den Eindruck zu sehr zu zerstören.

Oliver
bully

Epoxy-Meister

bully

Registriert seit: Nov 2004

Wohnort: Bayern

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 429

Status: Offline

Beitrag 7645335 [Alter Beitrag13. August 2019 um 14:50]

[Melden] Profil von bully anzeigen    bully eine private Nachricht schicken   bully besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bully finden


das ist leider nur ein Problem, welches ich wahrscheinlich mit Fins aus Acrylglas beheben kann. Was mir noch etwas Kopfzerbrechen bereitet ist die Form der Spitze und der Heckausstoß des Fallschirmes. Für den Fallschirmausstoß habe ich allerdings schon eine vage Idee. Da am Heck zwischen den Motoren reichlich Platz ist werde ich wahrscheinlich eine Klappe anbringen. Dazu muss ich aber die Ausstoßladung der Motore zusammen schalten.....

Michael








Aus jedem Versuch wird man etwas mehr kluch!?
DennisP

SP-Schnüffler

DennisP

Registriert seit: Mär 2010

Wohnort: Giessen

Verein: AGM, TRA (L2)

Beiträge: 554

Status: Offline

Beitrag 7645336 [Alter Beitrag13. August 2019 um 15:19]

[Melden] Profil von DennisP anzeigen    DennisP eine private Nachricht schicken   DennisP besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von DennisP finden

Coole Idee!

Welches Startgewicht und Motorisierung peilst du denn gerade an?
Fallschirmausstoss mit Klappe, da bin ich ganz Ohr smile

Viele Grüße
Dennis
bully

Epoxy-Meister

bully

Registriert seit: Nov 2004

Wohnort: Bayern

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 429

Status: Offline

Beitrag 7645337 [Alter Beitrag13. August 2019 um 16:31]

[Melden] Profil von bully anzeigen    bully eine private Nachricht schicken   bully besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bully finden


Ich hoffe unter 200 Gramm bleiben zu können damit ich wenigstens mit C oder D fliegen kann. Müßte realisierbar sein da ich alles aus Balsa bauen werde.
Das mit der 'Klappe' soll so ähnlich funktionieren wie ein Torpedoabschuß auf einem U-Boot. Ist aber im Moment noch nicht Spruchreif weil ich erst den Rumpf im Rohbau herstellen werde, dann den Fallschirmausstoß danach dann mein Sorgenkind mit dieser sch..... ovalen Spitze.

Michael







Aus jedem Versuch wird man etwas mehr kluch!?
RalfB

Überflieger


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort: 33415 Verl

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 1506

Status: Offline

Beitrag 7645339 [Alter Beitrag14. August 2019 um 12:58]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Hi,

es gibt doch ein Modell das "The Bug" oder so heißt. Das hat eine ähnliche Form und schmeißt einfach den Motor aus und "segelt" zurück.
Wäre das nicht auch eine Möglichkeit?

Gruß Ralf

Glauben ist einfacher als denken.
RalfB

Überflieger


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort: 33415 Verl

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 1506

Status: Offline

Beitrag 7645340 [Alter Beitrag14. August 2019 um 13:01]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Hallo Michael,

noch ein Nachtrag, wenn Du die Spitze in CAD o.ä. Zeichnen kannst, Druck ich Dir eine Form fürs GFK laminieren.

Gruß Ralf

Glauben ist einfacher als denken.
bully

Epoxy-Meister

bully

Registriert seit: Nov 2004

Wohnort: Bayern

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 429

Status: Offline

Beitrag 7645341 [Alter Beitrag14. August 2019 um 13:34]

[Melden] Profil von bully anzeigen    bully eine private Nachricht schicken   bully besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bully finden


Hallo Ralf und danke für dein Angebot, nur leider habe ich kein CAD Programm das auf WIN 8.1 läuft



So nun aber weiter mit dem Bau. Gestern wurden nun die Spanten geschnitten und am Heckspant auch gleich die Löcher für die Motorrohre gestanzt.




Heute sollen die Spanten auf dem Hauptholm Geklebt werden. Als Guide nehme ich den aus Karton geschnittenen Plan.

(Fortsetzung folgt)

Michael






Aus jedem Versuch wird man etwas mehr kluch!?
bully

Epoxy-Meister

bully

Registriert seit: Nov 2004

Wohnort: Bayern

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 429

Status: Offline

Beitrag 7645342 [Alter Beitrag14. August 2019 um 13:39]

[Melden] Profil von bully anzeigen    bully eine private Nachricht schicken   bully besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bully finden


Nachtrag:

Die Spitze wird aus Styrodur gefertig und mit Glas belegt. Ist für mich einfacher und schneller als laminierenbig grin


Michael

Aus jedem Versuch wird man etwas mehr kluch!?
RalfB

Überflieger


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort: 33415 Verl

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 1506

Status: Offline

Beitrag 7645343 [Alter Beitrag14. August 2019 um 13:42]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Hast Du schon mal Tinkercad ausprobiert?
Das läuft online, ist kostenlos und man bekommt fast alles damit gezeichnet.

Gruß Ralf

Glauben ist einfacher als denken.
Seiten (2): [1] 2 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben