Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Gesetze und Paragraphen > Modifizieren von Bodenfeuerwirbeln? Legal?
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
Swiss Dynamics

Anzündhilfe

Registriert seit: Aug 2019

Wohnort: Wels

Verein:

Beiträge: 1

Status: Offline

Beitrag 7645350 , Modifizieren von Bodenfeuerwirbeln? Legal? [Alter Beitrag20. August 2019 um 01:13]

[Melden] Profil von Swiss Dynamics anzeigen    Swiss Dynamics eine private Nachricht schicken   Swiss Dynamics besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Swiss Dynamics finden

Hallo!

Schon allein der Titel lässt schon wohl euch die Nase rümpfen und das ist wohl berechtigt!
Ich habe vieles über Feuerwerkskörper auf den Verpackungen gelesen das Modifikationen von Feuerwerkskörpern mit Treibsätzen verboten ist ,jedoch bin ich mir nicht sicher und Frage:

Vorerst möchte ich klar stellen dass sich alles unter 20g Treibstatz handelt und In Österreich abspielt.
(der größte Boden wirbel hat 2,7g NEM)

1.Frage: Gilt das auch für Jugendfeuerwerk. Diese Wirbel sind alle in der Kat. F1 Diese Explodieren nicht und verändern nur ihre Schweif-Farbe macht das was aus?

2. Frage: Welches Szenario ist besser man verwendet die Karton-Röhre vom Bodenfeuerwirbel oder erntet das Pulver und ladet alte Raketenmotoren aus Kunststoff nach?

3. Frage: Braucht man einen Schein oder Ausbildung um eigne Motoren zu Bauen oder ist das generell nicht willkommen?

In Österreich sind in meiner Umgebung 2 Motoren beide dem Typ A sehr Teuer über längere Ansicht zu betrachten.
Ein großer Grund eigne Motoren zubauen meiner Meinung nach!
Weitere Gründe sind :

Ich würde gerne keine Probleme mit der Austria Air control bekommen und deshalb schwache oder small scale Raketen bauen.

Mit einem Eignen Motor kann man viel mehr selbst einstellen und eventuell für Fallschrim entfalltung oder Staging verwenden wobei ich nicht weiß ob das überhaupt legal ist.
Ich habe diese Zwei Bodenwirbel im Auge und will diese Fliegen lassen. Codes und ihr Hersteller usw. im Link.

BAM-F1-0053
BAM-F1-0146
https://ssr.tes.bam.de/de/sprengstoffrecht/pyro/pt-listen/geschlossen/id_kategorie_f1.htm

Bitte waltet Gnade auf mein Unwissen. (Das ist mein erster Post immerhin.)

Space is the Place!
-Joe Barnard
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 7931

Status: Offline

Beitrag 7645351 [Alter Beitrag20. August 2019 um 07:42]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Die Lage in Deutschland: Definitiv illegal. Motoren selbst herstellen nur mit entsprechender Erlaubnis nach § 27 SprengG (nach einwöchigem Lehrgang, Nachweis des Bedürfnisses usw.; für Herstellung nochmal deutlich schwieriger als für Verwendung).

Gibt es keine Treibsätze von Robert Klima in Österreich zu kaufen? Wenn nein, komm nach Deutschland zum Fliegen, das ist ja recht nah an Dir dran. Wenn ja, und das meinst Du mit zu teuer, dann ist selber Herstellen erst recht der falsche Weg.

Oliver
Reinhard

Überflieger

Reinhard

Registriert seit: Sep 2003

Wohnort: Österreich

Verein: TRA #10691, AGM

Beiträge: 1174

Status: Offline

Beitrag 7645352 [Alter Beitrag20. August 2019 um 10:29]

[Melden] Profil von Reinhard anzeigen    Reinhard eine private Nachricht schicken   Besuche Reinhard's Homepage    Mehr Beiträge von Reinhard finden

Hi,

beim Umbauen gibt es auch in Österreich keine Ausnahme für kleines Feuerwerk die das Delaborieren ohne Erlaubnis ermöglicht.

Deinem Profil nach bist du in Wels. Damit hast du es ja nicht weit zur Firma Lindinger und damit leichter als die meisten anderen in Österreich (Lindinger versendet keine Motoren).

Die Austrocontrol ist glücklich wenn du unter 150m Höhe bleibst oder dir vorher eine Aufstiegsgenehmigung holst. Letzteres kostet einen dreisteligen Betrag, so weit ich das verstehe.

Gruß
Reinhard

Die Macht des Wassers ist so gewaltig, daß selbst der stärkste Mann es nicht halten kann.
aus einem Kinderaufsatz
Lschreyer

Überflieger

Lschreyer

Registriert seit: Nov 2006

Wohnort: Zeven

Verein: AGM, L3

Beiträge: 1937

Status: Offline

Beitrag 7645357 [Alter Beitrag22. August 2019 um 11:03]

[Melden] Profil von Lschreyer anzeigen    Lschreyer eine private Nachricht schicken   Lschreyer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Lschreyer finden

Abgesehen von der fehlenden Erlaubnis kann man daraus keine nutzbaren Motoren herstellen. Man weiß ja nicht was das für ein Material ist, somit ist völlig ungewiss wie es unter Druck reagiert. Manches ist da gutmütig, anderes dafür sehr empfindlich und explodiert bei zu hohem Brennkammerdruck. Das dürfte daher sehr viele Experimente erfordern bis das klappt. Einfacher wäre es wohl Klimamotoren zu kaufen, die haben CE und sollten daher in Ö verwendbar sein.

Always keep the pointy side up!
thomasm

Epoxy-Meister

Registriert seit: Jun 2013

Wohnort: Mechernich

Verein: AGM TRA

Beiträge: 459

Status: Offline

Beitrag 7645359 [Alter Beitrag25. August 2019 um 17:23]

[Melden] Profil von thomasm anzeigen    thomasm eine private Nachricht schicken   thomasm besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von thomasm finden

A-Motoren kosten in Österreich 8€ / 6 Stück, da lohnt sich der Selbstbau ganz sicher nicht.
https://www.lindinger.at/de/flugzeuge/modelle/wurfgleiter-raketen-standmodelle/klima-raketen-treibsaetze-a6-4-6stk



Rocketom

SP-Schnüffler

Rocketom

Registriert seit: Okt 2001

Wohnort: WF

Verein: ja

Beiträge: 626

Status: Offline

Beitrag 7645360 [Alter Beitrag26. August 2019 um 15:32]

[Melden] Profil von Rocketom anzeigen    Rocketom eine private Nachricht schicken   Besuche Rocketom's Homepage    Mehr Beiträge von Rocketom finden

Ah, eine Motorenfrage cool
Fummeln ist definitiv illegal, das wurde ja alles schon erläutert.

Aber wenden wir uns dem Machbaren zu, denn es gibt eine Lösung, die heisst:
virtuelle Motoren bauen!

Zeichne Dir Deine gewünschte Schubkurve in einem geeigneten Programm wie z.B. RockSim, fliege Dein Modell virtuell und vergleiche mit den ähnlichsten erhältlichen Motoren - ich sage voraus: die Unterschiede werden marginal sein.

Du schriebst: "2 Motoren beide dem Typ A sehr Teuer über längere Ansicht zu betrachten. Ein großer Grund eigne Motoren zubauen meiner Meinung nach!
Weitere Gründe ... schwache oder small scale Raketen bauen."

Also: Hab ich Dich richtig verstanden, dass Dir die Brenndauer zu kurz ist?

Berechne oder simuliere das!
Wie schwer sind Deine Modelle?
Welche Schubkraft willst Du?
Welche Brenndauer?

Bedenke, Schubkraft sollte ca. 5x Gewichtskraft sein, sonst wird der Flug instabil.
(Oder hast Du eine Schubvektorsteuerung?)
Bedenke 2. dass dann eine lange Brenndauer zu sehr großer Flughöhe führt.

Also: Welche Brenndauer, welche Schubkraft?
Multipliziere das, und Du hast die Impulsklasse in Ns.
Beispiel: 6 Newton mal 3 Sekunden, macht 18 Ns (Newtonsekunden).
Das wäre ein D6.
Oder umgekehrt, 3 Newton mal 6 Sekunden, auch 18 Ns, aber ein D3.

Es gibt: A3 (Estes), A6 (Klima), B4, B6 (Es), C2, C6, D3, D9.
Und es kommt definitiv ein Klima B2, kann man schon bei der BAM nachlesen.

Cheers!

Geändert von Rocketom am 26. August 2019 um 15:35


"Am Schluß jeder Berechnung steht das Experiment" (Rolli)
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben