Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Scale-Modellraketen > Raumschiff Friede
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (7): « 1 2 3 4 [5] 6 7 »

Autor Thema 
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 884

Status: Offline

Beitrag 7646489 [Alter Beitrag14. April 2020 um 20:20]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Für meinen 3 1/2 - jährigen Enkel habe ich noch auf die Schnelle eine Version in kleinem Maßstab gebaut. Spitze aus einem Plastik-Osterei und einem geklebtem Pappkegel, Rumpf aus einer Klorolle, Finnen aus Flugzeugsperrholz aus der Abfallkiste, fertig:



Ist aber nur Spielzeug, nicht flugfähig. Man muss ja in diesen Zeiten irgendwie mit seinen Angehörigen in Kontakt bleiben.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 4031

Status: Offline

Beitrag 7646490 [Alter Beitrag14. April 2020 um 20:50]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

@ Achim, welche Farbe hast du zum lackieren verwendet ? Sie glänzt so schön metallisch...;-)

Andreas

Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 884

Status: Offline

Beitrag 7646491 [Alter Beitrag14. April 2020 um 23:45]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Die Farbe ist von Hornbach, der ist bei mir direkt um die Ecke; nennt sich Silber Metallic von Maston. Direkt auf die Pappe bzw. den Kunststoff habe ich Spritzspachtel von Auto K gebracht, leicht geschliffen und darauf die Metallic-Farbe; verträgt sich gut miteinander.
Ich trage es in mehreren dünnen Schichten auf, sonst fängt es an zu fließen.

Gruß Achim

Geändert von AchimO am 15. April 2020 um 10:13


Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 884

Status: Offline

Beitrag 7646573 [Alter Beitrag20. April 2020 um 16:30]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Ich konnte es nicht lassen und habe noch ein Modell im kleineren Maßstab (1 : 2,5 im Vergleich zum größeren Modell) gebaut. Spitze wie gehabt aus einem Plastik-Osterei und einem Pappkegel, Körperrohr 41 mm, die Finnen aus 1 mm starkem Balsaholz, das ich nach dem Zusammenkleben noch mit Harz "imprägniert" habe, was enorm zur Festigkeit beiträgt.
In der Spitze ist noch 20 g Ballast aus Knete eingebracht. Das Ganze wiegt dann mit Fallschirm, aber ohne Motor 60 g.

Die Höhe wurde wie folgt abgeschätzt:
- mit B4-4 nach OpenRocket 117 m, nach Joergensen 100 m
- mit C6-5 nach OpenRocket 230 m, nach Joergensen 198 m
- mit D9-5 nach OpenRocket 408 m, also dann auf Nimmerwiedersehen verschwunden

OpenRocket schätzt die Stabilität nur auf 0,165 cal., der Schwingtest war aber perfekt (siehe oben).




Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
morob

Epoxy-Meister

morob

Registriert seit: Jul 2001

Wohnort: Berlin

Verein: DERA e.V.

Beiträge: 240

Status: Offline

Beitrag 7646574 [Alter Beitrag20. April 2020 um 16:46]

[Melden] Profil von morob anzeigen    morob eine private Nachricht schicken   Besuche morob's Homepage    Mehr Beiträge von morob finden

nice big grin
RalfB

Überflieger


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort:

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 1721

Status: Offline

Beitrag 7646575 [Alter Beitrag20. April 2020 um 16:49]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Hallo Achim,

wie sieht es mit einer Micro Maxx Ausführung aus?
Robert hat sogar die Treibsätze im Angebot.
Ich bastele gerade an kleinen Papiermodellen. Die kann man dann, wenn man ganz schlimme Depressionen bekommt, im Garten starten big grin Das sollte zumindest für kurzfristige Linderung sorgen.

Gruß Ralf

Glauben ist einfacher als Denken.
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 884

Status: Offline

Beitrag 7646577 [Alter Beitrag20. April 2020 um 17:47]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Micro Maxx ist auch eine Idee, aber mein Garten ist zu klein, landet dann beim Nachbarn. Aber da würde ich mir eher ein anderes Modell aussuchen, nicht eins mit diesen 3-fach Finnen.

Im übrigen: So kleine Modelle zu bauen ist auch nicht so einfach. Vom Drachenbau weiß man: Einen kleinen Drachen zu bauen, ist schwerer als einen großen. Jedenfalls hab ich das mal irgendwo gelesen.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
RalfB

Überflieger


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort:

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 1721

Status: Offline

Beitrag 7646578 [Alter Beitrag20. April 2020 um 17:52]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Zitat:
Original geschrieben von AchimO

Micro Maxx ist auch eine Idee, aber mein Garten ist zu klein, landet dann beim Nachbarn. Aber da würde ich mir eher ein anderes Modell aussuchen, nicht eins mit diesen 3-fach Finnen.

Im übrigen: So kleine Modelle zu bauen ist auch nicht so einfach. Vom Drachenbau weiß man: Einen kleinen Drachen zu bauen, ist schwerer als einen großen. Jedenfalls hab ich das mal irgendwo gelesen.

Gruß Achim




Da hast Du recht. Ich baue die Modelle auch aus Papier, um sie nicht jedes mal wieder suchen zu müssen, wenn sie auf Abwegen sind. Es gibt schon diverse Dachrinnen, die MMX Raketen gefressen haben. Da hält sich wenigstens die Umweltverschmutzung in Grenzen.

Glauben ist einfacher als Denken.
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 4031

Status: Offline

Beitrag 7646579 [Alter Beitrag20. April 2020 um 18:16]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Zitat:
Original geschrieben von AchimO


Die Höhe wurde wie folgt abgeschätzt:

- mit D9-5 nach OpenRocket 408 m, also dann auf Nimmerwiedersehen verschwunden

Gruß Achim




Na das ist ja schon ordentlichsmile !

Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 884

Status: Offline

Beitrag 7646580 [Alter Beitrag20. April 2020 um 19:30]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Ah, da fällt mir ein, an diesem Beispiel könnte man doch sehr schön die Regeln der Ähnlichkeitsmechanik überprüfen! Hatte, glaube ich, schon mal was im AGM-Forum dazu geschrieben.

Das Gewicht ist durch das Volumen bestimmt, wohlgemerkt nicht das umbaute, sondern das verbaute. Bei im Prinzip gleichartiger Bauweise - also nicht z. B. Pappe mit Kohlefaser verglichen - kann man so rechnen:

Der Maßstab ist 1 : 2,5. 2,5 ** 3 = 15,625. Das große Modell müsste also etwa das 15,6-fache des kleinen wiegen.

Das Leergewicht des großen Modells (den Ballast nicht gerechnet) ist 475 g.

Das Leergewicht des kleinen Modells (den Ballast nicht gerechnet und ohne Fallschirm) ist 36 g.

36 g * 15,6 = 561 g, was gar nicht so weit daneben liegt.

Gruß Achim


Geändert von AchimO am 20. April 2020 um 19:34


Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
Seiten (7): « 1 2 3 4 [5] 6 7 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben